12 Soldaten wegen Ciracas Polizeistation festgenommen Angriff: TNI

TEMPO.CO, Jakarta – Zwölf Armeeangehörige wurden in der Militärpolizeiabteilung des Militärkommandos von Jakarta (Pomdam Jaya) wegen angeblicher Beteiligung an einem Angriff auf festgenommen Ciracas Polizeistation in Ost-Jakarta am frühen Samstag (29. August).

Die Ermittler der Militärpolizei würden auch die mutmaßliche Beteiligung mehrerer anderer Mitarbeiter an dem Angriff untersuchen, sagte der indonesische Generalstabschef Andika Perkasa am Sonntag gegenüber Journalisten im Hauptquartier der Armee.

Die 12 Häftlinge könnten an der Zerstörung mehrerer Einrichtungen auf der Polizeistation beteiligt gewesen sein, und 19 weitere Soldaten seien ebenfalls gerufen und gegrillt worden, sagte er und fügte hinzu, dass sie später inhaftiert würden.

“Alle Mitarbeiter, die wir heute gerufen haben, werden direkt festgenommen. Sie werden nicht nur nach Pomdam Jaya in Guntur, Süd-Jakarta, sondern auch zu mehreren anderen militärischen Einrichtungen geschickt, darunter die in Gambir, Zentral-Jakarta”, sagte Perkasa.

Der Befehlshaber des indonesischen Militärs (TNI), Luftmarschall Hadi Tjahjanto, gab zuvor bekannt, dass drei der zwölf Armeeangehörigen zugegeben hatten, während des Angriffs am frühen Morgen mehrere Fahrzeuge zerstört zu haben.

Bei einer Pressekonferenz auf der Halim Perdanakusuma Air Force Base in Ost-Jakarta sagte Tjahjanto, der von General Idham Azis, dem Chef der Nationalen Polizei, begleitet wurde, dass die Ermittler der Militärpolizei CCTV-Kameraaufzeichnungen gesichert hätten.

Sie fanden auch aus dem Mobiltelefon von Second Private MI heraus, dass er 27 Personen kontaktiert hatte.

Basierend auf der zweiten Aufzeichnung der CCTV-Kamera könnten zwei Autofahrer während des Angriffs am frühen Morgen mehrere Einrichtungen auf der Polizeistation zerstört haben, sagte er und fügte hinzu, dass die vorläufigen Ergebnisse weiter untersucht würden.

siehe auch  Wie Pennsylvania ein „R“ bekam

Als Reaktion auf diesen Vorfall hatte der Koordinierungsminister für Politik, Recht und Sicherheit, Mahfud MD, gefordert, dass der Angriff auf die Ciracas-Polizeistation gemäß den geltenden Gesetzen ordnungsgemäß gehandhabt wird.

Er glaubte, dass der Fall aufgrund der engeren Beziehung zwischen Militär- und Polizeichefs leichter gelöst werden könne.

Mahfud MD appellierte jedoch an die gesamte Bevölkerung, einschließlich derjenigen der Strafverfolgungsbehörden, Wachsamkeiten zu vermeiden.

Am Samstag gegen 01:45 Uhr Ortszeit griffen rund 100 Menschen die Polizeistation Ciracas in Ost-Jakarta an und zerstörten dort mehrere Einrichtungen.

Die Angreifer haben sie laut dem Feuerwehrinformationsdienst von Ost-Jakarta gegen 2 Uhr Ortszeit in Brand gesteckt. Berichten zufolge wurden mehrere auf der Straße geparkte Autos und Karren beschädigt.

Der Angriff war der zweite seiner Art seit dem 11. Dezember 2018, als eine Gruppe nicht identifizierter Personen ebenfalls den Angriff angriff Ciracas Polizeistation.

Yusri Yunus, Chef der PR-Abteilung des Kommissars der Stadtpolizei von Jakarta, erklärte, die Polizei prüfe noch mögliche Verbindungen zwischen den beiden Vorfällen.

Lesen Sie auch: 3 Soldaten geben zerstörerische Fahrzeuge auf der Ciracas-Polizeistation zu: TNI Commander

UNTER

.

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.