8 Dinge, die wir von Courtiers gelernt haben, Valentine Lows „packendem“ neuen Buch über das Innenleben des königlichen Lebens

| |


Sir Clive Alderton (Principal Private Secretary to King Charles III and Camilla, Queen Consort) nimmt an einem Dankgottesdienst für das Leben von Königin Elizabeth II teil

Max Mumby/Indigo/Getty Images

Prinz William möchte nicht, dass sich sein Haushalt „spießig“ anfühlt

Während die Zusammenarbeit mit der königlichen Familie mit unvermeidlichen Formalitäten verbunden ist, verzichteten der Herzog und die Herzogin von Cambridge – jetzt Prinz und Prinzessin von Wales – zuvor auf einige solcher Konventionen. Low enthüllt, dass, als „Williams und Kates Kinder klein waren … William seinen Mitarbeitern sagte, dass er nicht wollte, dass sie Anzüge tragen, wenn sie im Büro waren“, mit einer Haushaltsquelle, die erklärte: „Er möchte, dass es lässig ist … Die Kinder rennen herum das Büro, und er will nicht, dass es stickig ist.’

Das ehemalige Team der Herzogin von Sussex war nicht überrascht, dass es seine königlichen Rollen aufgab

Niedrige Behauptungen dass der Herzog und die Herzogin von Sussex während ihrer Zeit als arbeitende Royals die Beziehungen zu einigen ihrer Mitarbeiter angespannt hatten und behaupteten, dass “Harry und Meghans Team sich später als Sussex Survivors’ Club bezeichnen würde” und dass sie sich Berichten zufolge “ausgespielt” fühlten ‘. Rückblickend auf die Ereignisse angesichts der späteren Entscheidung des Paares, als offiziell arbeitende Royals zurückzutreten, erklärt Low, dass Mitglieder des Teams von Harry und Meghan zu ahnen begannen, dass ihre Bemühungen zum Scheitern verurteilt waren. Er schreibt: „Diejenigen, die einst mit ihr gearbeitet haben … waren so desillusioniert, dass sie anfingen zu vermuten, dass selbst ihre herzlichsten Bitten um Hilfe Teil einer bewussten Strategie waren, die ein Ziel vor Augen hatte: ihren Abschied von der königlichen Familie.“

Die Pläne von Prinz Harry und Meghan wurden streng unter Verschluss gehalten

Low behauptet, dass im unmittelbaren Vorfeld der bombastischen „Megxit“-Ankündigung des Paares selbst ihre engsten Mitarbeiter über ihren geplanten Abschied vom königlichen Leben im Dunkeln gehalten wurden. Er erzählt, dass „ihre Fluchtpläne unter größter Geheimhaltung bereits geschmiedet waren“, als Harry und Meghan ihren kleinen Sohn Archie im November 2019 für eine sechswöchige Pause nach Kanada mitnahmen. Low behauptet, dass „Meghan es nicht einmal ihrem Kindermädchen sagen würde , Lorren, wo sie hinwollten… bis das Flugzeug – ein Privatjet – in der Luft war.“ Er fügt hinzu, dass die Herzogin einen Mitarbeiter darüber informierte, „dass das Paar nicht vor Ende des Jahres zurückkommen würde“, während „der Rest des Teams es erst herausfand, als sie Anfang Januar ein Treffen im Buckingham Palace abhielten 2020.’

Berichten zufolge informierte Harry seinen Vater per E-Mail darüber, dass er und Meghan mit dem königlichen Leben „unglücklich“ seien – versuchte aber, es der Königin persönlich zu sagen

Low berichtet über die Ereignisse im Vorfeld der öffentlichen Bekanntgabe der Entscheidung des Herzogs und der Herzogin von Sussex, das königliche Leben aufzugeben, und berichtet, dass Harry während ihrer Zeit in Kanada eine E-Mail an seinen Vater geschickt habe, in der er sagte, dass sie unglücklich seien. was darauf hindeutet, dass “das derzeitige Setup für sie nicht funktionierte und sie nach Nordamerika gehen und dort leben wollten”. Low behauptet auch, der Herzog habe versucht, die verstorbene Königin vor der Reise über seine Pläne zu informieren, da er gehofft hatte, „seine Großmutter allein zu sehen, bevor er Kanada verließ“. Das private Treffen wurde nicht gewährt, da Harry Berichten zufolge darüber informiert worden war, dass „die Königin wegen ihres Tagebuchs verwirrt war und nicht mehr verfügbar war“ – was der Herzog angeblich bezweifelte und vermutete, dass „die Höflinge im Weg standen“.

Previous

Berichten zufolge überhitzen iPhone 14- und 14 Pro-Geräte bei einigen Benutzern

Super-Bowl-Champion reißt Eric Bieniemy von Chiefs nach einem Streit mit Patrick Mahomes

Next

Leave a Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.