A27 in der Nähe von Hank nach Unfall mit mehreren Autos, mehr als eine Stunde Verspätung

Die A27 von Gorinchem nach Breda ist seit Dienstagmorgen nach einem Unfall, an dem mehrere Autos beteiligt waren, zwischen Hank und Keizersveerbrug für sieben Stunden gesperrt. Rijkswaterstaat befürchtet, dass die Straße aufgrund einer polizeilichen Untersuchung bis Mittag gesperrt bleibt.

„Ein Transporter wurde an der Front komplett zerstört, zwei weitere beschädigte Autos standen meterweit entfernt“, sagte ein Passant am frühen Morgen. “Viele Rettungsdienste waren anwesend und gegen 7:30 Uhr landete ein Unfallhubschrauber auf der Straße.” Wenig später landete ein zweiter Krankenwagen.

Umleitung
Die Sperrung verursachte ab Noordeloos rund zwölf Kilometer Stau. Bis halb elf hat sich die Staulänge auf zehn Kilometer verringert, die Verspätung beträgt aber immer noch mehr als eine Stunde.

Damit der hinter dem Unfall festgefahrene Verkehr sicher umgeleitet werden kann, wurde eine Schranke errichtet.

Auch Unfall auf A59
Anderem Verkehr auf der A27 wurde dann empfohlen, über Den Bosch und Waalwijk zu fahren und der A15, A2 und A59 zu folgen.

Aber auch auf der A59 passierte kurz darauf bei Waalwijk ein Unfall. Dies führte zu erheblichen Verzögerungen in beide Richtungen. Auf der Straße von der Abzweigung Zonzeel nach Den Bosch betrug die Verspätung zwischen Dussen und Waalwijk-Oost 45 Minuten. In der anderen Richtung standen Sie eine halbe Stunde im Stau.

Dem Verkehr wird jetzt geraten, über Dordrecht zu fahren und die A15 und A16 zu nehmen.

siehe auch  Weißrussische Truppen in der Nähe der Ukraine - besteht ab dem 1. Juli die Gefahr eines Angriffs?

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.