Ab 2035 will die Europäische Union nur noch rein elektrisch fahrende Neuwagen, auch E-Fuels können eine Option sein

Die Reduzierung der CO2-Emissionen von Neuwagen in Europa auf null entspricht einer Verpflichtung von vollelektrische Motoren. Von hybrid Autos, Autos, die einen Verbrenner und einen Elektromotor kombinieren, weiterhin verkauft werden dürfen, wird erst 2026 entschieden.

Auf Wunsch einiger Länder wie Deutschland und Italien erklärten sich die europäischen Mitgliedsstaaten bereit, in Zukunft grünes Licht für alternative Technologien wie etwa synthetische Kraftstoffe zu erwägen. Zumindest dann, wenn der Ausstoß von Treibhausgasen auf diese Weise vollständig reduziert werden kann.

Dies betrifft sog e(Elektro)-Kraftstoffe oder Biokraftstoffe, die mit erneuerbarer Energie hergestellt werden. Für die Hersteller besteht der Vorteil darin, dass synthetische Kraftstoffe in bestehenden Verbrennungsmotoren verwendet werden können, aber in Bezug auf die Emissionen wird diskutiert, ob Fortschritte erzielt werden können.

Die EU-Staaten einigten sich außerdem auf einen sozialen Klimafonds in Höhe von 59 Milliarden Euro und einigten sich auf eine Reform des europäischen Emissionshandels. Über 16 Stunden wurde über das Paket verhandelt.

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.