Ägypten: Ein junger Teenager erschafft mit den alten Kleidern seiner Mutter ein Metaversum

Mit nur 13 Jahren hat Omar Wael eine ehrgeizige Idee verwirklicht, die direkt von einem Spielberg-Film inspiriert wurde: seine eigene virtuelle Welt zu erschaffen.

Omar Wael hat seit seiner Jugend eine Leidenschaft für Technologie und künstliche Intelligenz. Im Alter von 9 Jahren entwickelte er erstmals seinen ersten Roboter. Anschließend erfolgt die Freigabe von Spielbergs Ready Player One 2018 lancierte ihn nicht zuletzt eine neue Kreation. Tatsächlich zeigt der Spielfilm eine Fiktion, in der der größte Teil der Menschheit in einer Virtual-Reality-Simulation lebt. Von da an machte sich Omar Wael sofort daran, sein eigenes Metaversum zu erstellen, z nützliche und nachhaltige Zwecke.

Die alten Kleider seiner Mutter

Durch das Recycling der Kleidung, die seine Mutter nicht mehr trug, entwickelte Omar eine sensorische Jacke und Handschuh. Diese Kleider werden in einer Software zum Leben erweckt, an der der junge Teenager noch arbeitet. In Zukunft sollten sie es Schülern wie ihm ermöglichen, Online-Unterricht im Herzen seines Metaversums zu nehmen. Die Pläne des Jungen sind dank der Zunahme der Investitionen in den Sektor sowie der Entwicklung vieler verwirklicht worden Technologie-Startups in dem Land. Omar konnte somit nicht nur von zunehmend zugänglichem Wissen profitieren, sondern auch von der Unterstützung bei der Durchführung seiner Metavers.

Ein soziales und nachhaltiges Projekt

Omar hat echte und engagierte Motivationen. Hervorheben möchte er die nachhaltiger Vorteil von Metavers. Seinen Worten zufolge würde der Zugang zur Schule in der virtuellen Realität den Verkehr reduzieren und die Chancen auf Zugang zu Bildung erhöhen, ebenso wie die Simulation chemischer Experimente im Metaversum die wirtschaftlichen und ökologischen Testkosten senkt.

Der junge Ägypter hat für sein Projekt namens “Die andere Welt”. Sein Erfolg hat es ihm ermöglicht, viele Auszeichnungen zu erhalten, um sein großes Talent und seine großartigen Ideen zu fördern.

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.