Alle Neuigkeiten vom Mittwoch, den 20. Mai

| |

Wird geladen

1/ 10

Der Alarmzustand wird in Spanien bis zum 6. Juni verlängert. (Abbildung) KEYSTONE

Der Alarmzustand wird in Spanien bis zum 6. Juni verlängert. (Abbildung) KEYSTONE

Der Alarmzustand wird in Spanien bis zum 6. Juni verlängert. (Abbildung) KEYSTONE

Der Alarmzustand wird in Spanien bis zum 6. Juni verlängert. (Abbildung) KEYSTONE

Der Alarmzustand wird in Spanien bis zum 6. Juni verlängert. (Abbildung) KEYSTONE

Der Alarmzustand wird in Spanien bis zum 6. Juni verlängert. (Abbildung) KEYSTONE

Der Alarmzustand wird in Spanien bis zum 6. Juni verlängert. (Abbildung) KEYSTONE

Der Alarmzustand wird in Spanien bis zum 6. Juni verlängert. (Abbildung) KEYSTONE

Der Alarmzustand wird in Spanien bis zum 6. Juni verlängert. (Abbildung) KEYSTONE

Der Alarmzustand wird in Spanien bis zum 6. Juni verlängert. (Abbildung) KEYSTONE

Leben
Hier sind die wichtigsten Neuigkeiten für diesen Mittwoch zur Entwicklung des neuen Coronavirus in der Schweiz und auf der ganzen Welt.

Die Hauptnachrichten vom Mittwoch

  • In Spanien ist das Tragen einer Maske ab dem sechsten Lebensjahr obligatorisch.
  • Die Vereinigten Staaten haben in den letzten 24 Stunden 1.536 neue Todesfälle durch Coronaviren verzeichnet
  • Russland hat innerhalb von 24 Stunden 135 Todesfälle durch das neue Coronavirus verzeichnet, ein Rekord.
  • Brasilien hat zum ersten Mal an einem Tag mehr als 1.000 Todesfälle durch das neue Coronavirus verzeichnet.
  • Die Schweiz hat seit Dienstagmorgen 40 neue Fälle von Coronavirus registriert.
  • Die religiösen Feierlichkeiten können am 28. Mai fortgesetzt werden.
  • Der Bundesrat hat die Rechtsgrundlage für die Tracking-App übernommen.
  • Der Bund wird mehr als 14 Milliarden Franken in die Arbeitslosenversicherung investieren.

– –

– –

Die Hauptnachrichten vom Mittwoch

  • In Spanien ist das Tragen einer Maske ab dem sechsten Lebensjahr obligatorisch.
  • Die Vereinigten Staaten haben in den letzten 24 Stunden 1.536 neue Todesfälle durch Coronaviren verzeichnet
  • Russland hat innerhalb von 24 Stunden 135 Todesfälle durch das neue Coronavirus verzeichnet, ein Rekord.
  • Brasilien hat zum ersten Mal an einem Tag mehr als 1.000 Todesfälle durch das neue Coronavirus verzeichnet.
  • Die Schweiz hat seit Dienstagmorgen 40 neue Fälle von Coronavirus registriert.
  • Die religiösen Feierlichkeiten können am 28. Mai fortgesetzt werden.
  • Der Bundesrat hat die Rechtsgrundlage für die Tracking-App übernommen.
  • Der Bund wird mehr als 14 Milliarden Franken in die Arbeitslosenversicherung investieren.

ATS

Previous

Berichte: Al-Khatib ist in seiner Eigenschaft als Al-Ahly-Vorsitzender Mitglied des Organisationskomitees für CAF-Wettbewerbe

EA ist Open Sourcing Command and Conquer: Tiberian Dawn und Command and Conquer: Red Alert

Next

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.