Allianz der Evangelischen Kirche kauft Forschungsschiff Poseidon


Das ehemalige Forschungsschiff “Poseidon”, hier im Februar 2019 vor der Insel Pico do Fogo
Bild: dpa

“United4Rescue – Gemeinsam sparen” hat im Rahmen des Bieterverfahrens das ehemalige Forschungsschiff “Poseidon” gekauft. Das von der Evangelischen Kirche initiierte Bündnis will Flüchtlinge im Mittelmeer per Schiff retten.

DDie von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) initiierte Allianz “United4Rescue – save together” hat am Freitag das Versteckte Bieterverfahren für das ausrangierte Kieler Forschungsschiff “Poseidon” als F.A.Z. gelernt.

Reinhard Bingener

Reinhard Bingener

Politischer Korrespondent für Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Bremen mit Sitz in Hannover.

Der Kaufpreis soll gut eine Million Euro betragen. Die Allianz konnte diesen Betrag anbieten, da die Spenden in den letzten Wochen recht hoch waren. Ein polares Tourismusunternehmen und Schiffsrecycler hatten zuvor Interesse an dem Schiff gezeigt.

Die “Poseidon” ist die ideale Lösung für die Verantwortlichen von “United4Rescue”, da sie im Mittelmeer schnell als Rettungsschiff eingesetzt werden kann. Die Organisation “Sea Watch” soll den Betrieb des Schiffes übernehmen.

Die 1976 in Dienst gestellte “Poseidon” wurde bis 2019 vom Kieler “Geomar – Helmholtz – Zentrum für Ozeanforschung” und von Vorgängerinstitutionen genutzt. Das rund 60 Meter lange Schiff wurde in zahlreichen Forschungsprojekten eingesetzt unter anderem im Atlantik und im Mittelmeerraum. Es sei bis zum Ende in einem guten technischen Zustand, sagte ein Geomar-Sprecher.

,

siehe auch  Indonesien und die Vereinigten Arabischen Emirate schließen Handelsabkommen

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.