Am Wochenende wird „Blow, winds!“ von Kārlis Lāčas gezeigt. die neuste Produktion

An diesem Wochenende, am 7., 8. und 9. Juli, wird im Konzertsaal des Nationalen Kunstgymnasiums Emīlas Dārziņš das Musical „Pūt, vējini!“ des Komponisten Kārlis Lāčas aufgeführt. Produktion.

Das Musical „Pūt, vējini!“ des Komponisten Kārlis Lācs. nach dem Schauspiel von Rainis, mit einem Libretto von Jānis Elsberg und Evita Mamajas. Schüler aus vier Schulen hauchten der klassischen Liebes- und Tragödiengeschichte neues Leben ein, gaben diesem Klassiker eine jugendliche Perspektive und bewiesen mit ihrer Darbietung, dass in Lettland eine starke Generation von Musicaldarstellern, Choreografen und Künstlern heranwächst.

Ergänzend zur bereits verdienstvollen Musik von Kārļas Lāčas wurde die Choreografie für die Show von Betija Neċķe, einer Schülerin im zweiten Jahr der Rigaer Ballettschule, geschaffen, während die Szenografie, die vom dritten Jahr der Janis Rozentāls Kunstschule geschaffen wurde, einen jugendlichen Glanz verleiht Die Studenten im dritten Jahr der Kunst- und Medienfachschule in Riga kreierten helle und kühne Kostüme und brachten die Theaterstücke in moderne Brisen.

Die Kreation des visuellen Erscheinungsbildes, der Szenografie und der Kostüme der Show wird von der Künstlervereinigung “Grafienes” verwaltet. Die Darsteller des Musicals sind die Schüler der Rigaer Domchorschule, die ihre Fähigkeiten und ihr Talent bereits in Musicals wie Jānis Lūsēnas „Kaupēn, mans mālīais“, „Zvaigznes ļītais“ usw. bewiesen haben. Der Regisseur des Musicals ist der Junge Künstler Mārtiņš Kagainis, der 2020 und 2021 die Bewertung des Publikums und der Branchenfachleute für Jonathans Produktion von Larsons Musical „Rent“ erhielt. Für den Sound der Aufführung sorgt Una Stade, Leiterin der Musikabteilung der Riga Dome Choir School, die inspiriert von der Jugendinitiative bereits zwei abendfüllende Musicals in Lettland geschaffen hat.

siehe auch  Prominente teilen ungefilterte und unretuschierte Fotos

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.