Apple verschiebt die Rückkehr von Mitarbeitern ins Büro und macht Mundmasken wieder zur Pflicht | Finanziell

Für Apple-Mitarbeiter bedeutet dies, dass sie weiterhin nur zweimal pro Woche physisch zur Arbeit erscheinen müssen.

In einer Nachricht an die Mitarbeiter sagte Apple auch, dass die Mitarbeiter zumindest in den Büros im Silicon Valley wieder Masken in öffentlichen Bereichen tragen müssen. Diese Verpflichtung spiegelt sich auch im Personal in rund 100 amerikanischen Stores von Apple wider.

Schreiten

Die Schritte des Unternehmens hinter iPhone und iPad stehen im Zusammenhang mit einem Anstieg der Corona-Infektionszahlen in den USA. Bekannt ist aber auch, dass nicht alle Apple-Mitarbeiter mit der beabsichtigten Rückkehr ihres Arbeitgebers ins Büro zufrieden waren.

Es wurde unter anderem beklagt, Apples Plan sei schlecht für die Produktivität. Beispielsweise haben einige Mitarbeiter angegeben, dass ihre Pendelzeit Stunden wegnimmt, die sie sonst für die Arbeit hätten aufwenden können.

siehe auch  Kabinett legt heute Pläne für Kernenergie vor, Rolle von Eemshaven noch unklar

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.