Atlético-GO schlägt Nacional de Suárez und sichert den Brasilianer im Finale

Ö Atlético-GO steht im Halbfinale Copa Südamericana. Angesichts einer pulsierenden Serra Dourada gewann das Team aus Goiás heute (9) den Nacional (URU) maßgeblich mit 3: 0 für die Rückkehr ins Viertelfinale und garantierte mindestens einen Brasilianer im Finale des südamerikanischen Wettbewerbs.

Luiz Fernando war der “Revolverheld” von Jorginhos Team mit zwei Toren, eines in jeder Halbzeit. Auch Baralhas traf, und Churín war mit drei Vorlagen der “Dirigent” des Goiás-Teams. Atlético-GO gewann das Hinspiel mit 1:0.

Nacional-Star Luis Suárez begleitete die gesamte erste Hälfte der Bank und ging direkt nach der Pause anstelle von Gigliotti aufs Feld. Der Stürmer kam geplündert herein, beschwerte sich nach Atléticos drittem Tor bei Mitspielern und stritt sich mit Athleten des Goianiense-Teams.

Qualifiziert erwartet Atlético-GO das Spiel zwischen São Paulo und Ceará, um im Halbfinale auf seinen Gegner zu treffen. Der Goiás-Triumph sichert auch mindestens einem brasilianischen Team die Entscheidung des südamerikanischen Wettbewerbs, da der Drache zwangsläufig auf einen Landsmann treffen wird. Da Inter auf der anderen Seite der Tabelle noch am Leben ist, besteht die Möglichkeit eines rein brasilianischen Endspiels.

Atlético-GO kehrt diesen Samstag um 21:00 Uhr (Brasília-Zeit) auf das Feld zurück, um in der 22. Runde der brasilianischen Meisterschaft gegen Botafogo in Nilton Santos anzutreten.

überwältigender Drache

Vor den Augen der Fans eröffnete Atlético-GO nach nur fünf Minuten Spielzeit den Torschuss. Hayner übernahm die Seite, Cándido lenkte zurück, Churín hatte die Überbleibsel und sorgte dafür, dass Luiz Fernando traf. Der Stürmer traf letzte Woche auch in Montevideo.

Mit Vorteil ließ Atlético-GO den Ball bei Nacional, organisierte sein Abwehrsystem und entschied sich für Konter. Obwohl er im Strafraum herumschwebte, kam die erste uruguayische Chance erst in der 21. Minute der ersten Halbzeit, mit einem Tritt von Gigliotti in der Nähe des kleinen Strafraums, der von Renan verteilt wurde.

siehe auch  Schlag für Barcelona, ​​da ein weiterer wichtiger Verteidiger im internationalen Einsatz verletzt ist

Rund 30 Minuten wurde das Spiel ausgeglichener. Der Drache ging seine Linien hoch, versuchte den Ball mehr zu halten und das Angriffsfeld zu besetzen. In der Zwischenzeit verlor Nacional an Boden und bedrohte Renans Tor nicht mehr.

Und es war ein Konter, den die Brasilianer in der Serra Dourada verbreiterten. In der 46. Minute führte Churín den Ball durchs Mittelfeld und berührte den Pass von Baralhas, der im Halbmond auf 2: 0 traf. Und die Goiás-Elf hätte in der Nachspielzeit fast noch einmal getroffen. Luiz Fernando wurde von links angestoßen, dribbelte von der Kuh auf Rochet, streckte den Ball aber zu sehr.

‘Luisito’ Fernando und Renan Wand

In der zweiten Halbzeit hatte ein Nacional noch mehr im Angriff – jetzt mit Luiz Suárez im Strafraum anstelle von Gigliotti – und ein Atlético-GO, das immer enger in seinem Feld war und auf eine Chance für einen Konter wartete.

Und wer wieder glänzte, war Luiz Fernando. In der 7. Minute wurde der Stürmer von Churín ausgelöst, platzierte sich am Eingang des Strafraums und erzielte sein zweites Tor des Spiels. In der Zwischenzeit beschwerte sich Suárez bei seinen Teamkollegen und beklagte das Tor des Drachen.

Luis Suárez von Nacional beschwert sich im Spiel gegen Atlético-GO

Bild: Heber Gomes/AGIF

Trikot 9 endete erstmals bei 23 der zweiten Halbzeit, blieb aber bei Torhüter Renan stehen. Suárez traf von Castro im Strafraum, schlug mit der linken Hand und schickte ihn in die Hände des brasilianischen Bogenschützen. Im nächsten Zug wehrte die Rückennummer 12 des Drachen einen Außenstoß von Léo Coelho ab.

In der 38. Minute glänzt der Torhüter erneut. Fagúndez drehte sich in der Mitte, endete hoch und Renan ging aufs Ganze. Der Bogenschütze ersetzt den im Hinspiel verletzten Ronaldo.

Luiz Fernando, Torschützenkönig des Abends, beendete das heutige Spiel auf einem Tiefpunkt. In der Nachspielzeit ließ der Stürmer seinen Arm über dem Gesicht von Diego Rodríguez liegen und erhielt direkt die Rote Karte.

DATENBLATT:

NATIONAL-URU 0 x 3 ATLÉTICO-GO

Wettbewerb: Copa Sudamericana – Viertelfinale
Datum (und Uhrzeit: 9. August 2022 (Dienstag), um 19:15 Uhr (Brasília-Zeit)
Lokal: Serra Dourada, in Goiânia (GO)
Schiedsrichter: Dario Herrera (ARG)
Assistenten: Diego Bonfa (ARG) und Maximilian Del Yesso (ARG)
WAR: Deutsch Delfino (ARG)
Gelbe Karten: Leo Coelho (NAK); Jefferson (ATL), Marlon Freitas (ATL), Fagundez (NAC)

Rote Karte: Luis Fernando (ATL)

Tore: Luiz Fernando, bei 5 Minuten der ersten Halbzeit und bei 7 Minuten der zweiten; Baralhas, in der 46. Minute der ersten Halbzeit

NATIONAL: Rochet; José Rodríguez, Léo Coelho (Laborda), Marichal, Cándido; Diego Rodríguez, Carballo (D. Rodríguez), Trezza (Alex Castro); Fagundez, Zaballa (Ocampo), Gigliotti (Suarez). Techniker: P. Repetto

ATHLETIC-GO: Renan; Hayner, Wanderson (Michel), Klaus, Arthur Henrique (Jefferson); Edson Fernando (Marlon Freitas), Baralhas, Jorginho (W. Rato); Léo Pereira, Churin (Airton), Luiz Fernando. Trainer: Jörg

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.