Australian Open: Leichte Gegner für Alexander Zverev und Angelique Kerber

0
10

Die deutschen Tennisstars Angelique Kerber und Alexander Zverev sind für Grand Slam-Siege in Topform. Davon sind die beiden im Vorfeld der Australian Open sehr weit entfernt. Die beiden wollen beim ersten großen Turnier des Jahres noch besser abschneiden, und die Auslosung hat sie mit schlagbaren Gegnern konfrontiert.

Bei den Frauen traf Kerber erstmals in der unteren Turnierhälfte auf eine Qualifikation. Im Erfolgsfall könnte die erste gesetzte Spielerin in der dritten Runde mit der Tschechin Marketa Vondrousova warten, in der zweiten Runde wäre ein Duell mit der zweitplatzierten Karolina Pliskova (Tschechien) möglich. Kerber, der die Australian Open 2016 gewann, musste beim Turnier in Adelaide wegen Oberschenkelproblemen aufgeben, will aber in Melbourne starten. Bisher hat sie in dieser Saison nur ein Spiel gewonnen.

Zverev in der Nadalhälfte

In der ersten Runde trifft Zverev auf den Italiener Marco Cecchinato. Der 22-Jährige ist in einer Halbzeit mit David Goffin (Belgien), Daniil Medwedew (Russland) und Rafael Nadal (Spanien) die Nummer eins der Welt.

Der mit sieben gesetzte Zverev hatte zu Beginn des Jahres alle drei Einzel beim ATP-Pokal verloren und einen schwachen Eindruck hinterlassen. Gegen Cecchinato ist Zverev der Favorit im Spiel. Um mehr Zeit auf dem Trainingsgelände zu verbringen, hat Zverev beschlossen, diese Woche nicht am Turnier teilzunehmen.

Jan-Lennard Struff hingegen hatte eine schwierige Aufgabe. Die deutsche Nummer zwei trifft am Montag direkt auf Titelverteidiger Novak Djokovic aus Serbien. Der Veteran Philipp Kohlschreiber spielt gegen den weitgehend unbekannten Amerikaner Marcos Giron. In der ersten Runde spielte Julia Görges gegen Viktoria Kuzmova aus der Slowakei, Laura Siegemund gegen die Amerikanerin Coco Vandeweghe und Tatjana Maria gegen Catherine Bellis aus den USA.

Icon: Der Spiegel

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here