Barcelona hat die Verpflichtung des 21-jährigen Rechtsverteidigers von La Liga abgeschlossen

Barcelonas Streben nach Startalenten wie Robert Lewandowski, Raphinha und Cesar Azpilicueta und vielen anderen wurde in diesem Sommer gut dokumentiert, da die Katalanen versuchen, ihre Reihen vor der neuen Saison zu stärken.

Allerdings durchsucht Barça im Rahmen der Vereinspolitik zur Förderung junger Talente auch den Markt nach versteckten Schätzen im spanischen und europäischen Fußball.

Barcelona hat vor der neuen Saison insbesondere Emre Demir und Pablo Torre verpflichtet, wobei Xavi besonders hohe Erwartungen an letzteren hat.

Bei einem weiteren Coup dieser Art scheint der Klub die Verpflichtung von Alvaro Nunez abgeschlossen zu haben, einem 21-jährigen Abwehrtalent, das bis zur vergangenen Saison für den Reservekader von Athletic Club tätig war.

Die Nachricht von der Gefangennahme wurde in einem Interview von Iñaki Arechabaleta, dem Vorkandidaten für die Präsidentschaft der Athletic Club-Tochter, bestätigt, wie von enthüllt wurde SPORT-Zeitung.

Der aus Bilbao stammende Nunez war seit frühester Kindheit Teil der Jugendmannschaft des Vereins, bis er seinen Vertrag am Ende der Saison 2021/22 auslief. Der Youngster, der derzeit ein Free Agent ist, wurde von Barcelona geschnappt.

Nunez wird Teil des Kaders von Barcelona B sein. Von Haus aus Rechtsverteidiger, muss er sich seinen Durchbruch in der Reserve erkämpfen, die trotz Unsicherheit über seine Zukunft in den vergangenen Monaten erneut von Sergi Barjuan angeführt werden soll.

Barcelonas Notlage in der Rechtsverteidigerabteilung wurde in letzter Zeit gut dokumentiert, insbesondere da der Verein voraussichtlich Sergino Dest im kommenden Sommer entlassen wird.

Auch Dani Alves wird voraussichtlich nicht über Ende 2022 hinaus weitermachen, während der potenzielle Neuzugang Cesar Azpilicueta bereits in der Dämmerung seiner Karriere steht und Nunez damit den Weg zum Durchbruch in die A-Nationalmannschaft ebnet.

siehe auch  Monjasa ernennt Handelsmanager in Panama

Da er jedoch noch keine Erfahrung im Spitzenfußball hat, hat Nunez noch einen langen Weg vor sich, bevor er sich in naher Zukunft als erste Mannschaftsoption für den FC Barcelona etablieren kann.

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.