Basquiat-Meisterwerk im Wert von 15 Millionen US-Dollar Schlagzeilen Eröffnung des New Phillips-Standorts in Southampton morgen

| |

Jean-Michel Basquiats lieber Freund, Mitarbeiter und New Yorker Graffiti-Schriftsteller A-One trägt eine Krone, während er vor einer markierten Wand steht. A-One wird in den 1980er Jahren als „König“ gefeiert, ein Titel mit tiefem Respekt unter Graffiti-Schriftstellern, in einem Werk, das das „Markieren“ des neo-expressionistischen Meisters Basquiat verkörpert.

Porträt von A-One AKA King (1982) wird voraussichtlich zwischen 10 und 15 Millionen US-Dollar erzielen, wenn es im November in den Handel kommt. Es gehört zu den 70 Werken, die morgen bei der Eröffnung von Phillips Southampton zu sehen sind und sich Sotheby’s und Mega-Galerien anschließen, die dem Abfluss von Manhattans reichsten Bewohnern in die Hamptons gefolgt sind.

Die Familie Mugrabi schnappte sich 1986 in Sotheby’s New York das sechs Fuß große quadratische Gemälde für nur 18.150 US-Dollar. Es wurde erneut in der Bonlow Gallery in New York an den derzeit anonymen Verkäufer verkauft.

Die Familie Mugrabi, zu der David Mugrabi, sein Vater Jose und sein Bruder Alberto „Tico“ Mugrabi gehören, ist seit mindestens zwei Jahrzehnten auf großen Kunstauktionen allgegenwärtig und sammelt zusammen mit dem Meister die weltweit größte Privatsammlung von Andy Warhol-Gemälden Werke von Basquiat, Richard Prince, George Condo und KAWS. Libbie und David Mugrabi sind in einen erbitterten, schleppenden Scheidungskampf um die Kunstsammlung und Immobilien in Manhattan und den Hamptons verwickelt.

Das begehrte Porträt von A-One AKA King war zuletzt in der Ausstellung der Melbourne National Gallery of Victoria zu sehen Keith Haring | Jean-Michel Basquiat: Grenzüberschreitungen zwischen dem 1. Dezember 2019 und dem 13. April.

Porträt von A-One AKA King ist ein beispielhaftes Werk aus dem Höhepunkt von Basquiats Karriere, das 1982 gemalt wurde, als er wichtige Kunstwerke produzierte, frei von den Zwängen und dem Druck der Galeristen und des Kunstmarktes “, sagte er Cheyenne Westphal, Phillips ‘Vorsitzende. „Dieses Porträt ist seit langem weltweit für seine Bedeutung bekannt. … Die Aufnahme in unseren November-Abendverkauf ist das erste Mal seit über drei Jahrzehnten, dass die Arbeit der Öffentlichkeit angeboten wird. “

Weitere Höhepunkte des November-Verkaufs sind Joan Mirós Tanz (Figuren) (1936) und Robert Rauschenberg Ohne Titel (1961), beide aus dem Nachlass der renommierten New Yorker Kunsthändlerin und Galeristin Ruth O’Hara, und beide schätzungsweise zwischen 250.000 und 350.000 US-Dollar.

Zu den zahlreichen ausgestellten Künstlern zählen Ruth Asawa, Pablo Picasso, Jean Dubuffet, Nicolas Party, Otis Kwame Kye Quaicoe und Matthew Wong sowie Entwürfe von Marcel Wanders und Wendell Castle sowie Schmuck von Graff, Cartier und Van Cleef und Arpels.

Die Kunstwelt von Manhattan ist umgezogen, da viele der reichsten Einwohner New Yorks auf unbestimmte Zeit in den Hamptons bleiben.

„Wir haben eine seismische Veränderung sowohl in der Kunstwelt als auch im Ökosystem von New York City gesehen. Unser neuer Standort in Southampton ermöglicht eine intime persönliche Besichtigung außergewöhnlicher Kunstwerke, Juwelen und Uhren sowie die Flexibilität unserer Top-Sammler, Kunstwerke persönlich zu erleben. Diese viszerale Erfahrung ist immer noch ein wesentliches Element für die Wertschätzung von Kunst “, sagte Phillips ‘CEO Edward Dolman. „Wir freuen uns, den Raum mit einer solch beeindruckenden Auswahl an Kunstwerken zu eröffnen, einschließlich unseres Highlights aus dem Novemberabendverkauf, Jean-Michel Basquiat’s Porträt von A-One AKA King. ”

.

Previous

Der 2020 McLaren GT – egal wie er aussieht, wie er fährt

Spieler, die für die US-Nationalhymne knieten, wurden vor dem MLS-Spiel in Texas mit Buhrufen begrüßt

Next

Leave a Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.