Bluthochdruck beim Stillen – Unterstützung ist unerlässlich!

| |

  • Für Mütter kann das Stillen manchmal anstrengend sein. Ärzte sagen, dass einige Mütter während des Stillens aufgrund von Herzproblemen, die vor oder während der Schwangerschaft aufgetreten sind, Bluthochdruck entwickeln können. Eine Ursache für Bluthochdruck ist die hormonelle Wiederherstellung des Körpers, die bei Frauen unmittelbar nach der Geburt auftritt.
  • Wenn Bluthochdruck durch Präeklampsie (überschüssiges Eiweiß im Urin) verursacht wird, ist eine ärztliche Überwachung und angemessene Behandlung erforderlich. Wenn dieses Problem nicht rechtzeitig behandelt wird, kann es gesundheitsgefährdend sein, es kann zu ernsthaften Komplikationen oder sogar zum Tod führen.

Stillunterstützung ist wichtig!

Um Bluthochdruck vorzubeugen, empfehlen Ärzte einige Tipps:

⦁ Vermeidung von Stress und Nervosität

⦁ Einhaltung einer ausgewogenen Ernährung

⦁ Auf Kaffee und Tee verzichten

⦁ Tagsüber ausruhen

⦁ Nervöse Ermüdung vermeiden.

Obwohl die Frau von Natur aus mit der Fähigkeit ausgestattet ist, mit den Schmerzen während der Geburt fertig zu werden, erfordert die weibliche Physiologie nach diesem Ereignis während der Stillzeit besondere Aufmerksamkeit für die Brust. Die Frau muss sehr vorsichtig sein und viele Probleme vermeiden, die während des Stillens auftreten können.

Dazu gehören die folgenden:

⦁ Wenn das Füttern des Babys aus irgendeinem Grund verzögert wird, ist es möglich, dass der Milchfluss intensiviert wird; dann, wenn das Kind gestillt wird, kann es passieren, dass die Milch in einer größeren Menge fließt, als es essen kann; in diesem Fall sind Binden oder BH-Einlagen zu empfehlen, die vor Milchfluss schützen

⦁ Manchmal kommt es in den Brustdrüsen zu einer Entzündung und es kann eine unangenehme Krankheit namens Mastitis ausgelöst werden.

Jede neue Mutter sollte es tragen Still-BHs die abnehmbare Körbchen haben, die Haut nicht reizen, ihre Form behalten, saugfähig sind und das Stillen erheblich erleichtern.

Daher dürfen die Brüste nicht ohne Unterstützung bleiben, denn sie werden nach so vielen Erfahrungen rund um Schwangerschaft und Geburt sehr empfindlich.

Zweifellos, mit solchen Schwangerschaftsprodukten, Stillen es ist bequemer und praktischer. Die besten BHs sind solche aus natürlichen, dehnbaren Materialien, die guten Halt bieten, praktische Verschlüsse haben und erschwinglich sind. Das Aussehen dieser BHs ist ebenfalls sehr wichtig, da sie aus schönen und weichen Stoffen bestehen.
Der BH wird so gewählt, dass er perfekt zur Brust passt, die Träger breit sein und die Körbchen die Brust gut stützen. Zusammenfassend sollte das Produkt bequem sein und ein breites und elastisches Band unter der Brust haben.

Die Rolle eines BHs besteht darin, die Brüste einer stillenden Mutter zu stützen.
Wenn kein richtiger BH verwendet wird, kann es passieren, dass die Brüste schnell ihre Form verlieren und sogar Dehnungsstreifen entstehen.
Solche Probleme treten auch bei kleineren Brüsten während des Stillens auf.

Ein weiteres Problem, das in den Brüsten auftreten kann, wenn keine Stütz-BHs getragen werden, ist die Laktostase.
Dies bedeutet die Stagnation der Milch in den Milchdrüsengängen, dh ihre Verstopfung und das Auftreten von eher unangenehmen Symptomen wie: Brustschmerzen, Schwellung und Rötung der Brüste.

Der Stillerfolg hängt von der Unterstützung und Ermutigung der Mutter durch Familienmitglieder ab. Der Ehemann muss sich der Frau widmen, die vor kurzem entbunden hat, sie ermutigen und ihr helfen, ihre Stillziele zu erreichen. Das bedeutet, sie vor Stress zu bewahren, ihr Ratschläge bezüglich des Babys zu geben und sie daran zu erinnern, dass es ihr gut geht. Die Unterstützung durch die Familie ist während der Stillzeit sehr wichtig, wenn die Frau besonders empfindlich ist. Der Ehemann muss sich der Frau widmen, auch beim Baby bleiben, seine Windeln wechseln, wann immer es nötig ist, währenddessen hat die Frau ein wenig Zeit zum Ausruhen.

Die Mutter braucht Ruhe, denn sonst können Müdigkeit und Stress ihren Stillprozess beeinträchtigen. Wenn das Stillen aus irgendeinem Grund plötzlich beendet wird, kann es psychisch schwierig werden. Manchmal kann es zu einer Stagnation der Milch und der Gefahr von entzündlichen Prozessen wie Mastitis kommen. Die Gesundheit der Mutter wird etwas schwierig und das kann auch das Baby belasten.

Zusammenfassend braucht die Mutter gute Laune, Aufmerksamkeit und Hilfe von der Familie. Der Stillprozess soll reibungslos verlaufen, entspannend und allmählich sein und dem Kind ein Gefühl des Wohlbefindens vermitteln. Wenn sich das Baby an das Stillen gewöhnt, wird es entspannter und ruhiger.

Previous

Pia Sundhage ruft die brasilianische Mannschaft im Oktober zu Freundschaftsspielen nach Europa | Brasilianische Mannschaft

Finnland – Will “die Tür schließen”:

Next

Leave a Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.