Bouzková fliegt nach dem Triumph in Prag die Rangliste hoch, Nosková erstmals in der 100

| |

Die 24-jährige Bouzková holte sich am Sonntag in Stromovka nach einem 6:0 und 6:3-Finalsieg gegen Anastasia Potapova aus Russland ihren ersten Titel auf der WTA-Strecke. Dank ihm rückte sie auf den 46. Platz vor, den sie bereits im August 2020 und kurzzeitig im vergangenen Jahr innehatte.

Die 17-jährige Linda Nosková erreichte erstmals die Top 100. Nachdem sie auf dem WTA-Circuit in Prag erstmals ins Halbfinale eingezogen war, verbesserte sie sich im Ranking um 18 Plätze und liegt auf dem 94. Platz.

Der 20-jährige Lehečka erreichte letzte Woche in Kitzbühel das Viertelfinale, in dem er dem späteren Meister Roberto Bautista aus Spanien mit 6:4, 5:7 und 5:7 unterlag. Er verbesserte sich im Ranking um drei Plätze und egalisierte seinen Höchststand von Mitte Juli.

An der Spitze der Charts gab es keine signifikanten Veränderungen. Bei den Männern rückte der Spanier Carlos Alcaraz auf den vierten Platz vor, während Daniil Medvedev aus Russland weiterhin Erster ist. Die Frauen werden von Iga Šwiateková aus Polen regiert.

WTA-Ranglisten vom 1. August (vorherige Rangliste in Klammern):
Einzel:
1. (1.) Šwiateková (Pol.) 8396 b.
2. (2.) Kontaveitová (est.) 4476
3. (3.) Sakkari (griechisch) 4190
4. (4.) Badosaová (Šp.) 4030
5. (5.) Džábirová (Tun.) 4010
6. (6.) Sabalenková (Bel.) 3267
7. (7.) Pegulaová (USA) 3087
8. (8.) Muguruza (Šp.) 2886
9. (9.) Collins (USA) 2743
10. (10.) Raducanuová (Brit.) 2717
…fünfzehn. (15.) Karolína Plíšková 2477
18. (18.) Krejčíková 2163
24. (25.) Kvitova 1786
46. ​​​​(66.) Bouzková 1153
50. (48.) Vondroušová 1113
73. (73.) Martincová 825
80. (86.) Siniaková 752
94. (112.) Nosková (alle Tschechien) 684.
Doppel:
1. (1.) Mertensová (Belg.) 5660
2. (2.) Zhang Shuai (China) 5650
3. (3.) Siniaková 5615
4. (4.) Dabrowská (Kan.) 5220
5. (5.) Kuděrmětová (Rus.) 5150
6. (6.) Gauff (USA) 5055
7. (7.) Krejčíková 4366
8. (8.) Stosurová (Aust.) 4071
9. (9.) Šibaharaová (Japan) 3890
10. (10.) Krawczyková (USA) 3670
…22. (21.) Hradecká 2785,
43. (43.) Bouzková 1800
76. (75.) Peschkeová (alle Tschechien) 1113.
Einzel:
1. (1.) Medwedew (Russ.) 7625
2. (2.) Zverev (deutsch) 6850
3. (3.) Nadal 6165
4. (5.) Alcaraz (beide Sp.) 5035
5. (4.) Tsitsipas (Griechenland) 5000
6. (7.) Djokovic (serbisch) 4770
7. (6.) Ruud (Nor.) 4685
8. (8.) Rubljov (Russ.) 3575
9. (9.) Auger-Aliassime (Can.) 3445
10. (10.) Sünder (It.) 3395
…65. (68.) Lehecka 710
66. (66.) Veselý (beide Tschechien) 726
Doppel:
1. (1.) Salisbury (Brit.) 7530
2. (2.) Widder (USA) 7370
3. (3.) Zeballos (Arg.) 5430
4. (4.) Granollers (Šp.) 5280
5. (5.) N. Skupski (Brit.) 5115
6. (6.) Koolhof (Niz.) 5060
7. (7.) Arevalo (Sav.) 4625
8. (8.) Pavič (Chorv.) 4600
9. (11.) Venus (N.Zel.) 4425
10. (9.) Roger (Niz.) 4408
…85. (73.) Jebavý (CZ) 1045.
Previous

Robin Martens offen über Körper Jahre nach der Geburt der Tochter: „Nicht der Alte“

Sudan meldet ersten Fall von Affenpocken, 16-jähriger Student infiziert

Next

Leave a Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.