Chelsea dreht das Derby, Liverpool zittert am Sieg – Sport

| |

Chelsea hat das Londoner Derby gegen Arsenal mit zwei späten Toren gewonnen. Beim Heimspiel von Arsenal-Trainer Mikel Arteta übernahmen die Gastgeber zunächst die Führung nach einer Ecke von Ex-Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang nach einer Ecke von Mesut Özil (13. Minute). Nach einem Fehler von Torhüter Bernd Leno sorgte Jorginho (83.) für den Ausgleich. Nur vier Minuten später drehte Tammy Abraham (87.) das Spiel mit etwas Glück. Chelsea bleibt Vierter in der Tabelle, Arsenal fällt auf den zwölften Platz zurück.

Beim zweiten Auftritt des FC Arsenal unter dem neuen Trainer Arteta war die Handschrift des Spaniers über weite Strecken deutlich zu erkennen: Arsenal agierte aggressiver und hatte mit Özil einen cleveren Spieledesigner, der viel vorhatte. Der kürzlich häufig kritisierte Ex-Nationalspieler brachte ebenfalls die Führung: Sein Eckball köpfte nach der Verlängerung von Calum Chambers Stürmer Aubameyang zum 1: 0 ins Netz.

Der Stadtrivale Chelsea kam jedoch im zweiten Abschnitt des Spiels viel besser ins Spiel, dominierte das Spiel später sogar teilweise – und wurde belohnt: Ein schwerer Fehler von Leno, der an einer Freistoßflanke vorbei sprang, drückte Jorginho über das Tor Linie. Abraham traf die Entscheidung nur vier Minuten später.

Liverpool ist seit fast einem Jahr ohne Niederlage in der Liga

Auch der FC Liverpool beendete das Jahr 2019 mit einem Sieg von Trainer Jürgen Klopp und kämpfte weiterhin um den Titel in der englischen Premier League. Die Roten gewannen 1: 0 (1: 0) gegen das Überraschungsteam Wolverhampton Wanderers dank zweier Video-Beweisentscheidungen. Der Vorsprung auf den ersten Verfolger Leicester City beträgt nun 13 Punkte, und der Champions League-Sieger hat ein Spiel weniger absolviert.

Für die Gastgeber erzielte Sadio Mane (42.) ein 1: 0. Das Tor wurde anfangs wegen eines angeblichen Handballs nicht anerkannt. Der Treffer zählt erst nach Absprache der Videobilder. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit jubelte Wolverhampton, der am Freitag Meister Manchester City mit 3: 2 besiegte, für den angeblichen Ausgleich. Das Ziel wurde aber nach Auswertung der Fernsehbilder aufgrund einer Abseitsposition nicht gegeben.

Nach dem Seitenwechsel wurden die Gäste stärker. Nach einem Fehler von Verteidiger Virgil van Dijk parierte Keeper Alisson einen Schuss von Diogo Jota. Die Gastgeber hingegen kamen kaum zu einem Ergebnis und nutzten ihre Möglichkeiten zu mühsam. In der Schlussphase musste Liverpool erneut zittern: Die Mannschaft hatte sich zu lange auf dem knappen 1: 0 ausgeruht, die Gäste drängten auf den Ausgleich. Letztendlich brachte das Klopp-Team jedoch den Sieg ins Ziel.

Nach der Niederlage gegen Wolverhampton ist Liverpool, das in dieser Saison bisher 55 der 57 möglichen Punkte erzielt hat, seit fast einem Jahr ohne Niederlage in der Liga. Die Mannschaft verlor zuletzt am 3. Januar 2019 (1: 2 in Manchester City).

Premier League Der Liverpooler Roller

Die Liverpool-Walze

Kein anderer Elf auf dem Planeten variiert derzeit so geschickt und ruhig sein Tempo. Und das trotz der Tatsache, dass ihr Trainer diese Ruhe oft nicht ausstrahlt – und sogar Parallelen zu Boris Johnson hat.Kommentar von Klaus Hoeltzenbein


. (tagsToTranslate) Internationaler Fußball (t) Arsenal London (t) FC Chelsea (t) FC Liverpool (t) Sport (t) Süddeutsche Zeitung

Previous

Saudi-Arabien: 200 Festnahmen wegen "Unanständigkeit" und "Belästigung"

Demokratie: Geh raus und rede miteinander – Politik

Next

Leave a Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.