Coronavirus in Spanien live: ÓMikron, Last Minute | COVID-Pass, Einschränkungen …

| |

Die Europäische Kommission stellt klar, dass sie die Impfpflicht nicht untersucht, nachdem sie Von der Leyen gebeten hat, die Debatte zu eröffnen

Die Europäische Kommission hat diesen Montag klargestellt, dass arbeitet an keinem Vorschlag zur Koordinierung von Maßnahmen für eine Impfpflicht gegen das Coronavirus in der Europäischen Union, weil es im ausschließlichen Vorrecht der Mitgliedsstaaten steht, Tage nachdem die Vorsitzende der EU-Exekutive, Ursula von der Leyen, gebeten hatte, die Debatte vor 27 zu eröffnen. „Aus institutioneller Sicht ist dieses Thema eindeutig innerhalb der Zuständigkeiten der Mitgliedstaaten. Deshalb werden wir diesbezüglich keinen Vorschlag machen“, sagte Von der Leyens Sprecher Eric Mamer auf einer Pressekonferenz in Brüssel.

Die Präsidentin der Kommission, eine ausgebildete Ärztin, sagte ihr “persönliche Meinung”, wenn man sich dafür einsetzt, die Debatte zu eröffnen in der Europäischen Union über die Ratsamkeit oder Nicht-Impfpflicht im Bewusstsein, dass Gesundheitsfragen in der ausschließlichen Zuständigkeit der Partnerländer liegen, erklärte ihr Sprecher. Die Gesundheitsminister der Europäischen Union treffen sich an diesem Dienstag in Brüssel, um unter anderem weiter zu analysieren, Pandemiemanagement und Impfkampagnen, obwohl die Debatte über die obligatorische Impfung, die einige Länder bereits fördern, nicht auf der offiziellen Tagesordnung des Treffens steht.

Als sie nach letzten Mittwoch gefragt wurde, sagte Von der Leyen der Presse, dass sie keine “keine Empfehlung” was mit den nationalen Regierungen zu tun sei, fügte jedoch hinzu, dass es seiner Meinung nach “verständlich und angemessen” sei, darüber nachzudenken, wie die Impfraten verbessert und sogar verbessert werden könnten “potenziell denken” an Impfpflicht. “Es ist notwendig, darüber zu diskutieren und einen Fokus zu haben gemeinsames“, argumentierte dann der Vorsitzende der Gemeinschaftsexekutive und erinnerte daran, dass ein Drittel der europäischen Bevölkerung, d. h. 150 Millionen EU-Bürger, noch immer ungeimpft ist und dass eine große Mehrheit von ihnen “könnte” geimpft werden.

Previous

Proteste, ungültige Tore und Heimerfolg für Everton-Ass

Äh! IWF bringt schlechte Nachrichten nach China

Next

Leave a Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.