Dani Milev: Mein Sohn wurde geboren, als ich im Gefängnis war, und meine Tochter

Der Musiker bringt seinem Papagei das Singen von Nessun Dorma bei, näht und baut gerne

Wie würdest du dich in 3 Worten beschreiben?

Schlank, smart und gutaussehend, sind diese „smart and pretty“ jetzt nicht in Mode? (Lachen).

Wie alt sind Sie?

54 Jahre

Wo wurdest du geboren?

In Kostinbrod. Eher in Sofia, weil dort Kostinbrod-Kinder geboren werden, aber ich komme aus Kostinbrod.

Was magst du an dir?

Ich mag und mag es nicht, dass ich sehr stur bin.

Tee oder Café?

Der gebräuchlichste Kaffee – ich mag es nicht, etwas anderes als Zucker und Braun zu verwenden. Wir haben eine türkische Kaffeemaschine aus Istanbul gekauft und ich mache sie zu Hause in einem Cezve.

Lieblingstag der Woche?

Sagen wir Mittwoch, es ist Wochenmitte und wir erwarten Feiertage. Ich habe keinen Job, wie die meisten Menschen, also habe ich keinen Liebhaber.

Lieblingsfilm?

„Vicky, Christina, Barcelona“ – der Film ist sehr lehrreich, weil man den Überblick behalten muss, um erfolgreich und glücklich zu sein.

Was liest du gerade?

Ich habe kürzlich ein Buch von einem befreundeten Bassisten gelesen, der die Musikgeschichte mit seinen Augen geschrieben hat. Bassisten sind berüchtigt dafür, dass einige von ihnen mit nur einem Finger an der rechten Hand spielen. Und er nannte sein Buch „Studien für einen Finger“. Es war wirklich interessant, aber es hat viel Mühe gekostet, da ich ein körperliches Problem habe, bei dem ich einen Ausschlag bekomme, wenn ich raue Dinge anfasse. Und es hatte dicke und raue Seiten.

Lieblingsbuch?

„Tabak“, weil es damals so viele reiche Leute gab, die an ihre Heimat dachten und scheinbar Dinge hinterließen, die wir heute noch bewundern. Wie kann eine Person diese Universität bauen und verschenken, was ist dieses Geld und was ist dieses Opfer – um es für die Bildung der Nation zu geben usw. Wir erleben solche Dinge jetzt nicht.

Lieblingsfarbe?

Grün.

Lieblingsparfum?

Der Eine. Es ist mein Favorit, seit wir vor Jahren an ihrem Jahrestag mit Yordanka Hristova gespielt haben und sie es mir geschenkt hat.

Lieblingskleidungsmarke oder Lieblingsdesigner?

Ich habe mich noch nie für Designer begeistert. Meine Frau kümmert sich um diese Dinge.

Wie ziehst du dich am liebsten an?

Sportlich-schick zum Beispiel Jeans mit weißem Hemd und schwarzer Jacke.

Welche Art von Schuhen bevorzugst du?

Da wir schon eine ganze Weile in Istanbul unterwegs sind, kaufe ich tolle formelle Schuhe aus der Türkei. Sie sind nicht teuer und von sehr guter Qualität. Ansonsten trage ich Sportschuhe.

Welches Auto fährst du?

Jeep “Subaru”.

Womit schreibst du – Kugelschreiber, Bleistift?

Mit beiden. Ich gebe Gitarrenunterricht und der Bleistift ist sehr nützlich, weil man auf Notizen schreiben kann. Musiker müssen einen Bleistift mit sich führen. Aber ich löse die Kreuzworträtsel mit einem Stift, weil ich zuversichtlich bin (Lachen).

Welche Tasche trägst du?

Früher hatte ich eine schöne Designertasche, aber als wir einmal mit der Band spielten, hat sie jemand geklaut, als sie über dem Stuhl am Tisch hing. Es war kein Geld darin, aber alle meine Dokumente und Autoschlüssel waren da. Seitdem trage ich keine Tasche mehr, sondern alles in meinen Hosentaschen.

siehe auch  Der Besitzer der Sekte „Zangador“ in Kiten sammelt illegal Geld von Menschen

Lieblingslied? Musikstil?

Es gibt viele, aber zum Beispiel die Arie Nessun Dorma. Ich singe es, wenn ich einen Platz dafür finde, denn mit der Chagarisierung in unserem Land geht es Nessun Dorma nicht gut. Ich bin ein Fan von melodischer Musik und ich bin aufgeschlossen, ich genieße alles, was Qualität hat.

Ihr Lieblingsgetränk?

Lange Zeit war es Whisky, ich konnte sogar die Marke erkennen.

Was isst du gerne?

Die Karamellcreme meiner Frau.

Das Essen, das Sie nicht schmecken, ist…

Ich mag keine Cremesuppen.

Hast du ein Hobby?

Angeln.

Bist du verheiratet?

Ich bin verheiratet, mein Name ist Tsveti.

Was magst du an ihr?

Sie ist die schönste Frau der Welt, und als ich sie mochte, war sie eine Rebellin, ein bisschen Hippie und sehr direkt zu allen. Sie ist meine große Liebe.

Was gefällt dir nicht an ihr?

Dass es direkter ist.

Hast du Kinder?

Ja, Sohn und Tochter. Mein Sohn wurde geboren, als ich im Gefängnis war, und meine Tochter, nachdem ich entlassen worden war. Mein Sohn ist ein Kind der Liebe und meine Tochter ist ein Kind der Freiheit.

Wo wohnen Sie?

In einem Haus in Kostinbrod.

Welche Blumen magst du?

Rosen. Unser ganzer Garten ist in Rosen.

Lieblingsfach?

Die Gitarre.

Der am meisten gehasste Gegenstand?

Ich liebe es zu nähen, während meine Frau diese Dinge hasst. Mir ist neulich aufgefallen, dass mich dieses Graben im Dreck nervös und wahnsinnig macht, wenn man mich bittet, die Blumen im Garten zu bewässern.

Lieblings-Gadget (Technik)?

Mein Samsung-Handy.

Wie viele Freunde hast du auf Facebook? Und wie viele davon sind wirklich deine Freunde?

Ich bin am Limit angelangt, und das nicht wegen vieler Freundschaften, denn ich nutze Facebook auch als Medium für mich in meinem Business. Natürlich habe ich jeden abgewiesen, der mich kennenlernen wollte.

Wovor hast du Angst?

Ich habe keine Ängste. Ich mache mir nur Sorgen um meine Lieben.

Ihr großer Traum?

Lassen Sie uns eines Tages einen populären Weltdarsteller haben, der Bulgare ist. Da hatten wir Emil Dimitrov, bekannt in Europa.

Ihr größter Erfolg?

Die Familie.

Wann hast du dich das erste mal verliebt?

Ich hatte viele Freunde seit der 4. bis 5. Klasse.

Der erste Kuss?

Vor langer Zeit wieder in der 4. – 5. Klasse. Dann hatte ich zwei Jahre lang einen Freund.

Was ist Sex für dich?

Eines der größten Dinge.

Wann und mit wem hast du es zum ersten Mal gemacht?

In der 9. Klasse mit einem Mädchen, das leider in der 10. Klasse gestürzt und gestorben ist. Wir waren zusammen und ich war sehr traurig. Gut, dass sie Freunde waren, um mich herumzuführen.

siehe auch  Die größten Ingenieursfehler aller Zeiten

Hast Du ein Haustier?

Wir hatten schon immer Haustiere. Wir haben derzeit einen Chihuahua namens Charlie. Wir haben auch Jaco, den klügsten und gesprächigsten Papagei. Ich bringe ihm sogar bei, Nessun Dorma zu singen. Gurke oder Karotte mag er sehr. Wenn ich zu Hause anfange zu kochen und wenn ich das Geräusch des Messers höre oder den Geruch rieche, sage ich: “Was wirst du kochen?”. Als ich ihm das Gemüse gebe, sagt er: „Ohoo“.

Dein schlimmster Betrunkener?

Ich hatte eine sehr schlechte Saufgelage in der inzwischen aufgelösten Kostinbrod-Diskothek. Auf meinen Espadrilles waren Fingerabdrücke. Jemand ist auf meine Espadrilles getreten, aber ich habe keine Erinnerung daran, was passiert ist.

Erste Zigarette?

Ich habe es während meiner Studienzeit verpasst. Ich lehnte sie ab, indem ich meinen Abschluss machte und stellvertretender Schulleiter der Kostinbrod-Schule wurde. Danach schlüpfte ich in Gewahrsam und 2003 beschlossen Tsveti und ich, sie endgültig zu stoppen.

Ihre teuerste Anschaffung?

Der Jeep.

Treibst du Sport?

Ich baue ein Gebäude, davor habe ich Zement gegossen. Wenn ich nicht im Haushalt repariere, weil ich alles selbst mache, gehe ich im Stadion quatschen. Und als Kinder waren mein Bruder und ich Akrobaten, sogar republikanische Champions.

Wofür würdest du einen Zauberstab verwenden?

Für die Gesunden.

Lieblingsjahreszeit?

Frühling, der Monat Mai, in dem ich geboren wurde. Dann beginnt alles zu blühen.

Wann gehst du ins Bett, wann stehst du auf?

Wir stehen früh auf, gegen 7 Uhr morgens. Und wir bleiben abends nicht sehr lange auf.

Wem vertraust du am meisten?

Zu dir selbst.

Was wollten Sie als Kind werden?

Ich habe immer davon geträumt, Musiker zu werden. Bereits in der 1. – 2. Klasse musste ich in der Schule alleine auf der Bühne singen.

Was ist Ihre erste Erinnerung?

Ich bin gestürzt und habe mir in den Mittelfinger geschnitten, an mehr kann ich mich nicht erinnern. Jetzt habe ich eine Narbe und ich weiß, wo ich auf meine Augen gefallen bin.

Welche Witze magst du nicht?

Die Schwarzen, die Rauen. Ich habe viel Selbstironie, ich scherze gerne, aber ich beleidige nie.

Was kann dich wütend machen?

Jemand bläst meine Pfeife.

Sag einen Vers.

„Zwei wunderschöne Augen …“

Erzählen Sie uns von Ihrer peinlichsten Tat.

Habe ich nicht, ich bin ein Stier (Sternzeichen Stier) und ich bin geradlinig und konservativ, sehr oft ist alles erfunden und durchdacht.

Meer oder Berg?

Beide. Dank des Wohnmobils sind wir an vielen Orten herumgefahren.

Urlaub im Zelt oder im Luxushotel?

Im Zelt – nein, aber Luxus mögen wir auch nicht. Der Camper hat alles – man schläft dort viel besser als zu Hause.

Kalt oder heiß?

Ich habe mit beidem kein Problem. Ich kann einfach nicht in der Sonne sein, ich bin immer unter dem Regenschirm.

Entsorgen Sie getrennt?

Ich versuche. Wir versuchen, so umweltfreundlich wie möglich zu sein.

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.