Das belarussische Militär will nicht gegen die Ukraine kämpfen, die Unzufriedenheit wächst

Weißrussland stellt Russland jedoch weiterhin sein Territorium für Angriffe auf die Ukraine zur Verfügung.

Belarussisch das militär ist unzufrieden mit den aktivitäten der militärpolitischen führung wegen der drohung, das land in einen krieg mit der ukraine zu ziehen.

Wie am Morgen bemerkt Zusammenfassung des Generalstabs der Streitkräfte der Ukraine hat sich die Situation in den Richtungen Volyn und Polesye nicht wesentlich geändert. Es gibt noch keine Anzeichen für die Bildung feindlicher Offensivgruppen, aber das belarussische Militär ist gespannt auf die Aussicht, gegen die Ukraine zu kämpfen.

Wie im Generalstab vermerkt, wird die Ausbildung russischer Einheiten auf dem Übungsgelände von Belarus fortgesetzt. Dieses Land unterstützt weiterhin die bewaffnete Aggression der Russischen Föderation gegen die Ukraine, indem es Territorium und Luftraum für Raketen- und Luftangriffe bereitstellt.

„Die Unzufriedenheit mit den Aktivitäten der militärpolitischen Führung von Belarus wächst unter dem Militärpersonal des Grenzschutzes und den Streitkräften dieses Landes, weil die Republik in einen Krieg mit der Ukraine zu ziehen droht“, heißt es in dem Bericht.

Lesen Sie auch:

Angriffsdrohung aus Weißrussland

Wie Sie wissen, führte das ukrainische Militär Anfang Dezember Übungen in der Nähe der Nordgrenze der Ukraine durch.

Am 6. Dezember gab das Verteidigungsministerium von Belarus bekannt Beginn der Gefechtsausbildung der Streitkräfte.

Gleichzeitig ist sich der Leiter der Hauptnachrichtendirektion des Verteidigungsministeriums der Ukraine, Kyrylo Budanov, dessen sicher es wird keinen Angriff aus Weißrussland geben. Ihm zufolge werden Informationen über eine mögliche Offensive verbreitet, um unter den Ukrainern Panik zu säen.

Die Neuigkeiten könnten Sie auch interessieren:

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.