Das bewegte Leben von Joshua Allen

Als sein Bruder seinen Weg zum internationalen Erfolg im Formel-3-Motorsport steuerte, bog Joshua Allen, Sohn der Fernsehköchin Rachel Allen und Enkel der Starköchin Darina Allen, ab von der geraden und schmalen Strecke, vor Gericht wegen Drogendelikten, in die Reha, und schließlich ins Gefängnis.

Trotz einiger neuerer Anzeichen, dass er sein Leben wieder in den Griff bekommt, und einer direkten Bitte von Darina Allen an die Gerichte, ihm eine weitere Chance zu geben, holte die Justiz den 22-Jährigen am Freitag ein, als er erneut inhaftiert wurde Zeit für sieben Monate.

Richterin Sarah Berkeley sagte: „Es scheint, dass der Groschen nicht gefallen ist. Er hatte immer eine unterstützende Familie. Er hatte jede Unterstützung, die ihm zur Verfügung stand. Ihm wurde jede Chance gegeben, davon Abstand zu nehmen.“

Es waren vier schwierige und turbulente Jahre für den ältesten Sohn von Rachel und Isaac, seit er 2018 im Alter von nur 18 Jahren zum ersten Mal wegen Drogendelikten angeklagt wurde.

Während junge Männer, die wegen Drogendelikten vor irischen Gerichten erscheinen, nicht immer Schlagzeilen machen, stand dieser junge Mann aufgrund seines familiären Hintergrunds und seiner wohlhabenden privilegierten Erziehung im Rampenlicht der Medien.

Joshua stammt aus der Allen Food-Dynastie und hat seinen Hauptsitz in Ballymaloe in East Cork. Er ist ein Enkel von Darina und Tim Allen. Darina trägt zu dieser Zeitung bei. Tim bekannte sich 2003 des Besitzes von kinderpornografischen Bildern schuldig. Seine Urgroßmutter, die Doyenne der irischen Küche, die verstorbene Myrtle Allen, war die Gründerin des weltberühmten Lebensmittelimperiums Ballymaloe.

Während Mitglieder seiner wohlhabenden und hart arbeitenden Familie das Rampenlicht der Medien im Laufe der Jahre zu ihrem eigenen Vorteil genutzt haben, hat Joshua Allen aus den falschen Gründen Schlagzeilen gemacht, seit im September 2018 bekannt wurde, dass er im Zusammenhang mit einer Drogenbeschlagnahme festgenommen worden war Ost-Cork.

Gardaí und Revenue starteten eine gemeinsame Operation, nachdem Finanzbeamte im Postzentrum von Portlaoise ein verdächtiges Paket entdeckt hatten, das etwa 1,5 kg Cannabiskraut mit einem geschätzten Straßenwert von etwa 30.000 € enthielt und als „Kleidung“ gekennzeichnet war. Es war aus den USA gekommen und für eine Adresse in East Cork bestimmt.

Gardaí führte am 30. August 2018 um 16.30 Uhr eine kontrollierte Lieferung des Pakets an die Ballymaloe Cookery School durch, wo Joshua Allen es entgegennahm, und Gardaí stürzte sich darauf.

siehe auch  Notizen nach dem Spiel: Texas Rangers 8, Chicago White Sox 0

Als in den Tagen danach die Spekulationen über die Verhaftung zunahmen, gaben seine Eltern über eine PR-Firma eine Erklärung ab, in der sie die Verhaftung ihres ältesten Sohnes bestätigten.

Sie sprachen von ihrer Verwüstung und sagten, er habe seine Schuld sofort eingestanden, voll und ganz mit den Gardaí kooperiert und werde sich bei der ersten Gelegenheit schuldig bekennen.

„Unser Sohn ist 18 Jahre alt, hatte noch nie Ärger mit den Gardaí und hat einen großen Fehler gemacht, der tiefgreifende Folgen für ihn haben wird“, hieß es damals.

„Wir dulden seine Handlungen in keiner Weise. Tatsächlich verurteilen wir sie aufs Schärfste, aber es steht uns nicht zu, ihn zu verurteilen.

„Wir müssen jetzt versuchen, uns so gut wie möglich um unseren Sohn und unsere Familie zu kümmern.“

Joshua Allen wurde später offiziell angeklagt und verbrachte Ende 2019 drei Monate in einem stationären Behandlungszentrum wegen Drogenkonsums. Als die Angelegenheit im März 2020 vor das Cork Circuit Criminal Court kam, unterschrieb er ein Schuldbekenntnis und wurde zu 30 Monaten Gefängnis verurteilt , wobei die zweite Hälfte ausgesetzt und auf den 8. November 2019 zurückdatiert wurde.

Dem Gericht wurde gesagt, er sei „naiv“ und „amateurhaft“ und habe den Fall zunächst mit „Dummheit“ angegangen.

Aber innerhalb von fünf Wochen nach seiner vorzeitigen Entlassung aus dem Cork-Gefängnis im Mai 2020 wurde er wegen Besitzes von Kokain im Wert von 280 Euro festgenommen und später zu zwei Monaten verurteilt – eine Verurteilung, die als „auslösende“ Angelegenheit für die suspendierten 15 dienen könnte -Monatsanteil der früheren Cannabis-Verurteilung.

Sein Rechtsteam legte Berufung gegen die Schwere des Kokainurteils ein, und als er sich Anfang dieser Woche erneut vor dem Cork Circuit Criminal Court befand, wurde er von Richter Berkeley für fünf Tage in Untersuchungshaft im Cork Prison gebracht, der die Angelegenheit bis Freitag vertagte, um verschiedene Experten zu prüfen Berichte, Dateien und Erklärungen.

Die Richterin suchte auch Klarheit über zwei mutmaßliche Vorfälle im Zusammenhang mit Drogen im Straßenverkehr, an denen Allen beteiligt war – beide wurden ihr Anfang dieser Woche mitgeteilt, dass er sie bestritt und vehement verteidigen würde, wenn sie vor Gericht kämen.

siehe auch  Ein neues Pa.-Gesetz zielt darauf ab, die Reinigung alter Gasquellen anzugehen. Es könnte das Problem verschlimmern, sagen Kritiker

Aber Richter Berkeley wurde am Freitag mitgeteilt, dass Allen im Mai dieses Jahres sowohl in Midleton als auch in Dungarvan wegen des Verdachts des Drogenfahrens erwischt worden war, und obwohl Allen ursprünglich gesagt hatte, er würde die Anklage leugnen, hatte er seitdem gesagt, er habe an einem Musikfestival teilgenommen während der er vor den Vorfällen Cannabis konsumierte.

Trotzdem ist dies das einzige Mal seit dem Kokainvorfall, dass er auf ihn aufmerksam geworden ist.

Er hat Mixed Martial Arts (MMA) mit dem Samson Martial Arts Club in Cork City aufgenommen.

Anfang dieses Jahres postete er auf Instagram, dass er entschlossen sei, sich dem Leben „frontal“ zu stellen und sich auf den Sport und sein eigenes Steinmetzgeschäft zu konzentrieren.

Er dankte dem Klub und seinem Trainer dafür, dass sie „mir geholfen haben, mein Leben umzukrempeln“.

Er sagte, vor zwei Jahren sei er „an einem sehr tiefen Punkt“ in seinem Leben in der Reha gewesen und fügte hinzu: „Ich muss mich dieses Jahr noch vielen Dingen stellen, aber ich werde mich ihnen so stellen, wie ich es tue mit allem anderen im Leben.“

Sein Anwaltsteam hatte auch argumentiert, dass er sein Leben geändert, seine Lektion gelernt und positive, gesunde Lebensentscheidungen getroffen habe.

In einem Brief an das Gericht sagte Darina Allen, sie sei überzeugt, dass er einen neuen Fokus in seinem Leben habe.

„Ich weiß, dass er Fehler gemacht hat, aber er erkennt, dass all seine Probleme durch Probleme mit Drogen und Alkohol verursacht wurden. Er hat sich von seinen ehemaligen Mitarbeitern getrennt und ist entschlossen, sein Leben zu ändern. Er ist entschlossen, den Weg weiterzugehen, auf dem er sich jetzt befindet“, schrieb sie.

Quellen, die mit dem Fall vertraut sind, sagen, sie glauben, dass der junge Mann eher durch Naivität und Dummheit in diese Situation geraten ist, kombiniert mit dem Zugang zu Geld und vielleicht einem Fehlen von Regeln und Respekt vor Autorität, als durch irgendetwas Schlimmeres.

Aber sie sagten auch, er habe mehrere Chancen bekommen – aber sie vertan. Das entschied das Gericht am Freitag.

Allen muss auf sein MMA-Training zurückgreifen, es aufs Kinn nehmen und lernen.

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.