Das russische Außenministerium versichert, dass sie die Ukraine nicht angreifen werden

| |

Foto: Screenshot aus Video

Sergej Rjabkow

Das Außenministerium des Landes sagte, dass die Russische Föderation die Ukraine nicht angreifen, angreifen und überfallen werde.

Russland plant keinen Angriff auf die Ukraine und fordert den Westen auf, Militärübungen mit Weißrussland nicht mit Gerüchten über eine bevorstehende Invasion in Verbindung zu bringen. Dies erklärte der stellvertretende Außenminister der Russischen Föderation, Sergej Rjabkow, während einer Rede auf dem Gelände des Waldai-Klubs, berichtet am Mittwoch, dem 19. RIA Nowosti.

„Wir beabsichtigen keine aggressiven Maßnahmen. Wir werden die Ukraine nicht angreifen, angreifen und in sie einmarschieren“, sagte Rjabkow.

Er betonte, dass die Russische Föderation nur Truppen über ihr Territorium bewegt.

„Wir werden keine Maßnahmen ergreifen, die die Ukraine bedrohen. Wir führen nur Übungen durch, regelmäßige Truppenbewegungen auf unserem eigenen Territorium“, sagte der stellvertretende Außenminister Russlands zu den Militärübungen mit Weißrussland.

Zuvor hatte US-Außenminister Anthony Blinken das gesagt Die russische Aggression darf nicht ungestraft bleiben, da es „die Büchse der Pandora öffnet“.

Lehre oder Krieg? Allied Resolution von Belarus und der Russischen Föderation

Neuigkeiten von Korrespondent.net im Telegramm. Abonniere unseren Kanal https://t.me/korrespondentnet

.

Previous

Russische, iranische und chinesische Marinen bereiten gemeinsame Manöver vor

Fluggesellschaften auf der ganzen Welt beeilen sich, Flüge wegen des 5G-Problems in den USA zu ändern

Next

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.