Delhi: Frau rutscht von der Treppe und stirbt, nachdem Mangalsutra ihr die Kehle durchgeschnitten hat

Eine 22-jährige Frau starb, nachdem sie am Freitag angeblich von der Treppe in ihrem Haus im Stadtteil Gandhi Nagar in Delhi gestürzt war. Die Polizei sagte prima facie, die Verletzungen deuten darauf hin, dass sich ihr Mangalsutra (Medaillon) um ihren Hals verheddert hatte, als sie auf der Treppe ausrutschte und sich die Kehle durchschnitt. Sie erlag später den Verletzungen.

Die Polizei sagte, dass im Kontrollraum der Polizei um 12.39 Uhr Auskunftrmationen über eine bewusstlose Frau in ihrem Haus in Spur 4, Raghuvir Pura 2, in Gandhi Nagar, eingegangen seien, woraufhin die Polizei zur Stelle eilte. Nach Angaben der Polizei wurde die Frau, Radha Devi, mit Verletzungsspuren am Hals auf der Treppe liegend gefunden.

Ein Polizist sagte: „Der vierjährige Sohn der Frau war zum Zeitpunkt des Vorfalls bei ihr. Er sagte der Polizei, dass seine Mutter auf die Terrasse gegangen sei, um Kleidung zum Trocknen zu legen, und beim Herunterkommen von der Treppe ausgerutscht sei. Sie hatte Verletzungsspuren am Hals. Als sie von der Treppe fiel, erlitt sie von dem Medaillon, das sie trug, einen tiefen Schnitt an der Kehle.“

Der Junge auskunftrmierte die anderen Mieter im Gebäude, die daraufhin den Ehemann der Frau anriefen. Die Polizei sagte, ihr Ehemann Anil Paswan, ein Schneider in Raghubir Pura, sei bei der Arbeit gewesen, als sich der Vorfall ereignete. Die Familie stammt aus dem Dorf Kothia in Bihars Madhubani.

Die Polizei sagte, dass bei dem Vorfall bisher kein Fremdverschulden festgestellt wurde. „Die Kriminal- und Forensikteams haben den Ort besucht. Die Leiche wurde zur Obduktion in das GTB-Krankenhaus gebracht. Weitere Ermittlungen laufen“, sagte ein Polizeibeamter.

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.