DER BALL – Französischer Vorschuss: Vitinha in Raten bezahlt (FC Porto)

Seit dem 17. Juni garantiert Paris Saint-Germain den Wettbewerb für Vitinha, der Transfer ist jedoch noch nicht offiziell.

BOLA rechnete bald damit, dass PSG die Aufhebungsklausel nicht auslösen, sondern Zahlungsbedingungen in Höhe der von den Blau-Weißen geforderten Summe (40 Millionen Euro) aushandeln würde.

Die Zeitung Le Parisien verrät nun, dass der Betrag in Raten gezahlt wird (bereits 25 Mio. Euro, 5 Mio. Euro am 23. Juli 2023 und 10 Mio. Euro nach 20 Spielen), obwohl der FC Porto auf Barzahlung besteht.

siehe auch  Washingtoner Krankenhäuser stehen vor akuter Finanzkrise, Experten sind sich einig | Washington

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.