Der billigste mögliche Laptop? Dann reichen Sie diese Punkte ein | JETZT

Geht es beispielsweise finanziell bergab, oder möchte man grundsätzlich nicht so viel Geld in ein Gerät stecken, kann man sich auch einen Laptop für maximal 300 Euro kaufen. Erwarten Sie jedoch, dass Sie in einigen Punkten aufgeben. Wir listen auf, worauf Sie sich bei einem Budget-Laptop verlassen können.

Dies ist eine gekürzte Version einer ausführlicheren Geschichte über preisgünstige Laptops Am besten getestet.

Auf einem billigen Laptop können Sie die meisten grundlegenden Dinge oft gut erledigen. Das Schreiben eines Briefes in Word oder das Beantworten einer E-Mail in Google Mail ist in Ordnung, und Sie können auch einfach online einkaufen.

Sie müssen nicht an alles denken, denn die meisten preisgünstigen Laptops sind in Bezug auf die Spezifikationen fast gleich. So können Sie sich schnell entscheiden und haben relativ schnell Ihren Budget-Laptop zu Hause, was zum Beispiel in Notfällen sehr nützlich sein kann.

Der Bildschirm ist oft klein und weniger gut

Die billigsten Laptops haben normalerweise einen 11-Zoll-Bildschirm. Und weil der Bildschirm klein ist, hat der Laptop oft auch eine etwas kleinere Tastatur, auf die die Finger nicht so gut passen.

Die Bildschirme von Budget-Laptops sind oft keine Touchscreens. Auch das Bild ist nicht sehr luxuriös, was man zum Beispiel beim Streamen über Netflix sieht. Es ist alles etwas stumpfer und weniger scharf.

Ein weniger schlankes Design

Sie werden nicht leicht einen schönen, schlanken und kleinen Laptop zu einem niedrigen Preis finden. Günstigere Laptops haben oft dicke schwarze Ränder an den Seiten des Bildschirms. Sie sind ohnehin etwas klobiger in der Bauform und bestehen aus Kunststoffgehäusen. Der Vorteil von Kunststoff ist, dass er schön leicht ist, sodass Budget-Laptops Ihre Tasche nicht zu schwer machen.

Manchmal passen sie nicht gut in diese Tasche, weil sie nicht so kompakt sind. Die Innenteile sind alle etwas günstiger und daher größer, wodurch der Laptop dicker und kantiger wirkt.

Ein Laptop ohne Windows oder macOS

Die Chancen stehen gut, dass Sie Chromebooks hauptsächlich im unteren Segment antreffen werden. Dies liegt zum Teil daran, dass Windows ein schwereres Betriebssystem ist und daher mehr von einem Laptop verlangt. Zudem müssen Hersteller für Windows relativ hohe Lizenzgebühren bezahlen.

Die billigsten Laptops sind in der Regel Chromebooks, die auf Googles ChromeOS laufen. Der Vorteil dabei ist, dass man alles im Browser macht und viel die Cloud nutzt, sodass wenige schwere Teile für den Laptop benötigt werden. Außerdem werden Ihre Dokumente oft ständig gespeichert, damit Ihnen nicht so schnell etwas verloren geht.

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.