Der entfernte Demonstrant bringt Baudet und FvD vor Gericht

| |

Der Mann, der letzten Monat vom Forum für Demokratie brutal aus einer Flyer-Kampagne entfernt wurde, bringt den FvD und den Parteivorsitzenden Thierry Baudet vor Gericht. Der Mann und die Fuck Up Foundation werfen Baudet, der Partei und zwei Sicherheitskräften schwere Gewalt, Unterdrückung der Meinungsfreiheit und Behinderung der Demonstration vor.

Der Filmemacher Jasper van den Elshout demonstrierte am 6. Juni in Den Bosch. Er trug einen Karton mit der Aufschrift “Altes Papier hier bitte bvd”. Seine Absicht war es, dass die Leute die Flyer des Forums einwerfen. Van den Elshout wäre gedroht worden zu gehen, aber er lehnte ab.

Dann wurde er von zwei Sicherheitsleuten der Partei ergriffen und mitgenommen. Am Rande des Platzes vor der St. John’s Cathedral wurde er eine Weile mit den Händen auf dem Rücken auf den Knien gehalten. Dem Demonstranten zufolge wäre er für ein Werbevideo, das der FvD machen wollte, “in die Quere gekommen”.

Van den Elshout hatte sich zuvor bei der Polizei gemeldet. In dem jetzt eingeleiteten Zivilverfahren werden unter anderem Schadensersatzansprüche geltend gemacht.

Previous

Kardinal Zenon Grocholewski ist tot. Ein enger Mitarbeiter von Johannes Paul II. Starb

British Airways stellt Flotte von Boeings Jumbo-Jets ein

Next

Leave a Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.