Der Fall des Gründers von „Cowboys for Trump“ vom 6. Januar hebt die Herausforderungen hervor, mit denen die Staatsanwälte konfrontiert sind

| |

Griffins Anwälte haben argumentiert, dass sein Fall zu den einfachsten gehört, die sich aus den Ermittlungen vom 6. Januar ergeben, und die Staatsanwälte sollten nicht viele Monate brauchen, um relevante Beweise auszutauschen und den Fall für den Prozess vorzubereiten. Aber die Staatsanwälte stehen unter konkurrierendem Druck: ihrer Verpflichtung, allen Angeklagten der Kapitol-Unruhen eine umfassende Datenbank mit Beweisen auszuhändigen und gleichzeitig ihr Recht auf ein zügiges Verfahren zu garantieren.

„Tausende von Menschen, die Ereignisse auf ihren Handys aufzeichneten und in soziale Medien hochluden. Jedes dieser Telefone, für die ein Durchsuchungsbefehl vorliegt, muss durchsucht und überprüft werden“, sagte die stellvertretende US-Staatsanwältin Emily Miller, die Hauptperson des Justizministeriums, die die Übergabe der Beweise für Aufstände des Kapitols an die Verteidiger koordiniert. “In diesem Fall wird es in den kommenden Monaten viele Videos geben, die verarbeitet werden müssen.”

Griffins Fall stellt Staatsanwälte und Richter in Washington vor Herausforderungen, die sich mit dem Umfang und der Komplexität der Ermittlungen vom 6. Januar auseinandersetzen. Gerichte sehen sich aufgrund der durch die Covid-Pandemie verursachten Verzögerungen bereits mit Prozessrückständen konfrontiert, und Staatsanwälte haben die Ermittlungen vom 6. Januar als die komplexeste in der US-Geschichte bezeichnet, die intensive Ressourcen erfordert, um einen immer noch wachsenden Berg von Beweisen zu verarbeiten.

Die Staatsanwälte stehen auch unter dem Druck von Richtern, der Sammlung von Beweisen für die Dutzenden von Kapitol-Aufstandsangeklagten, die inhaftiert sind, während sie auf ihren Prozess warten, Vorrang einzuräumen, von denen die meisten wegen Körperverletzung oder Verschwörung angeklagt sind.

McFadden sagte, er verstehe die Bedenken des Justizministeriums und von Griffin, und er sagte, der Prozess der Beweisführung in den Fällen habe länger gedauert, als er erwartet hatte. Er sagte, ein Gerichtstermin Mitte März sei der früheste, den er angesichts des Rückstands aufgrund der Verzögerungen bei Covid festlegen könne, obwohl Griffin auf sein Recht verzichtet hat, von einer Jury vor Gericht gestellt zu werden, und sein Schicksal dem Richter überlassen hat.

“Ich verstehe Ihre Frustration”, sagte McFadden, ein Beauftragter von Präsident Donald Trump, zu Griffin. “Aber wir sind da, wo wir sind.”

Griffin stellte fest, dass er im Mittelpunkt einer Rückrufaktion in New Mexico stand, basierend auf den Vorwürfen, am 6. Januar gegen das Gesetz verstoßen zu haben genannt. “Die Medien können mich einfach weiter vernichten und mich darüber in Stücke reißen.”

McFadden sagte jedoch, es gebe keinen Zweifel daran, dass die Staatsanwälte, die sich gegen die Festlegung eines Verhandlungstermins in dem Fall aussprachen, mit einer komplizierten Situation konfrontiert seien. „Sie waren an einem Ereignis beteiligt, an dem Hunderte, wenn nicht Tausende von Menschen beteiligt waren“, sagte er Griffin.

Griffin drängt über seine Anwälte Nicholas und David Smith auch die Staatsanwälte, Videos herauszugeben, die angeblich US-Kapitol-Polizisten zeigen, die Barrieren entfernen und Mitgliedern des Mobs vom 6. Januar zuwinken. Diese Videos, die von der Abteilung Anfang dieses Monats veröffentlichte schriftliche Fehlverhaltensvorwürfe begleiten, werden wahrscheinlich zu entscheidenden Beweisen für Verteidigungsteams vom 6. Januar, die sagen, dass ihre Kunden dachten, sie hätten die Erlaubnis, das Gebäude zu betreten.

Die meisten der 38 von der Capitol Police gesammelten Berichte über Fehlverhalten wurden von internen Ermittlern als unbegründet eingestuft, und Miller sagte, die Staatsanwälte seien besorgt, der Inhalt dieser Berichte könnte zur „Desinformation“ oder zur Belästigung einzelner Beamter verwendet werden. Sie fügte jedoch hinzu, dass die Staatsanwälte beabsichtigen, all diese Videoexponate zu übergeben, sobald sie das Video in ein brauchbares Format umwandeln können, was mindestens eine weitere Woche dauern wird.

Die Staatsanwälte verarbeiten bereits Tausende von Stunden Videomaterial aus der Überwachung des Kapitols und von Körperkameras der DC Metropolitan Police und anderer lokaler Behörden, die auf den Aufstand reagiert haben.

Aber Miller sträubte sich auch bei der Vorstellung, dass es die Aufgabe der Staatsanwälte ist, jede Minute des Filmmaterials von jedem Telefon, jeder Überwachungskamera oder jeder Polizeikamera zu studieren und zu entscheiden, welches davon für jeden Angeklagten relevant ist. Sie sagte, dass die Komplexität der Durchsuchung des Filmmaterials bei ständigem Hinzufügen neuer Beweise die Regierung dazu veranlassen könnte, sogar den Prozesstermin im März 2022 zu verschieben.

„Es gibt zu viele Unbekannte“, sagte sie.

Previous

Wird es eine Staffel 2 geben?

Bringt wieder neuen Champion, Runde 3 Honda Racing Simulator Championship wird wettbewerbsfähiger

Next

Leave a Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.