Der Flüchtlingsrat will wegen Aufnahmekrise vor Gericht ziehen | JETZT

Der niederländische Flüchtlingsrat hat der Regierung ein Ultimatum gestellt. Vor dem 1. August muss die Aufnahme von Asylsuchenden den gesetzlichen Mindeststandards entsprechen. Andernfalls geht die Stiftung vor Gericht. Das teilt der niederländische Flüchtlingsrat am Donnerstagabend mit.

Die Stiftung kündigt an, den Staat und die Zentralstelle für die Aufnahme von Asylsuchenden (COA) formell “für die schädlichen und unmenschlichen Bedingungen bei der Asylaufnahme” haftbar zu machen. Eine Vorladung ist in Vorbereitung, damit das Eilverfahren unmittelbar nach dem 1. August eingeleitet werden kann.

Die Niederlande kämpfen mit einem strukturellen Mangel an Aufnahmeplätzen für Asylbewerber. Tausende Asylsuchende halten sich nach Angaben des Flüchtlingsrates seit Monaten in (Krisen-)Notaufnahmestellen auf. „Die Zustände dort liegen unterhalb der humanitären Untergrenze und sind schädlich. Mittlerweile stellt sich jeden Tag die Frage, ob es genügend Unterkünfte gibt, in denen Flüchtlinge übernachten können.“

Auch Frank Candel, Vorsitzender des niederländischen Flüchtlingsrates, sagt, dass die Aufnahme nicht vorübergehend unterdurchschnittlich, sondern strukturell geworden sei. “Wir werden das nicht als neue Normalität akzeptieren.”

Nach Ansicht des Flüchtlingsrates kann ein Gerichtsurteil helfen, die administrative Sackgasse zu durchbrechen. „An Lösungen für den Mangel an Aufnahmeplätzen mangelt es nicht. Aber aufgrund einer Sackgasse zwischen Zentralregierung und Kommunen fehlt es an Entschlossenheit. Die aktuelle Aufnahmekrise ist daher in erster Linie eine Verwaltungskrise.“

Wichtige Warnungen und Ratschläge seien seit Jahren ignoriert worden und deshalb sei die Aufnahmekrise juristisch schuldhaft, sagt Candel. „Menschen, die vor Krieg oder Verfolgung fliehen, müssen angemessen aufgenommen werden.

siehe auch  Zwei Krankenhäuser schließen vorübergehend Stationen wegen Fehlzeiten und Personalmangel | JETZT

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.