Der frühere Renault-Chef Carlos Ghosn verließ Japan, wo er unter Hausarrest stand, um sich dem Libanon anzuschließen

| |

Die japanischen Behörden verfolgen ihn insbesondere wegen Korruption, Unterschlagung und Verschleierung von Einkünften.

Carlos Ghosn verließ Japan. Der alte Chef Renault-Nissan-Allianz in Beirut befindet, Libanon, sagte sein Gefolge USAinformations, Montag, 30. Dezember 2019, bestätigt einen Bericht Echoes. Er wurde jedoch unter richterliche Kontrolle gestellt und in Tokio unter Hausarrest gestellt. Der französisch-libanesisch-brasilianische Staatsbürger lebt unter Hausarrest, seit er am 25. April von der japanischen Justiz auf Kaution freigelassen wurde. Die Behörden des Landes verfolgen ihn, insbesondere wegen Korruption, Veruntreuung und Verschleierung von Einkünften. Sein Prozess dürfte im Jahr 2020 stattfinden. "Er ist mit seiner Frau dort. Er ist nicht vor Gerechtigkeit geflohen, sondern vor Ungerechtigkeit."gibt sein Gefolge an.

Die Umstände dieses überraschenden Abschieds aus Japan sind noch unklar. Laut libanesischen Medien ist er nach seiner Durchreise durch die Türkei mit dem Privatjet angekommen. Nach Finanzielle Zeiten, Carlos Ghosn war nicht mehr unter dem Hausarrest-Regime, dem er zuvor unterworfen war, und er konnte eine Vereinbarung finden, die es ihm ermöglichte, das japanische Territorium zu verlassen oder zu fliehen. The Wall Street Journal seinerseits zitiert eine Quelle, die behauptet, er sei geflohen. Es wurden keine sofortigen Kommentare von einem Anwalt für Carlos Ghosn abgegeben.

die Anwälte Carlos Ghosn forderte das japanische Justizsystem im Oktober auf, die Anklage aufzuheben, und beschuldigte Staatsanwälte und Vertreter des japanischen Autoherstellers, Absprachen getroffen zu haben, um Carlos Ghosn zu "verdrängen" und ihn daran zu hindern, das Bündnis mit Renault zu stärken. Die japanische Justiz lehnte systematisch alle Anträge auf Lockerung der Haftbedingungen ab, einschließlich eines Verbots der Kontaktaufnahme mit seiner Frau. Der Mannes Anwalt Franco-libanesisch-brasilianische Unternehmer argumentiert, dass diese Beschränkung auf die japanische Verfassung und das Völkerrecht auf Familientrennungen entgegengesetzt ist.

Previous

Mit dem neuen Jahr werden die Russen 20 Jahre Wladimir Putin einläuten

Galaxy gibt bekannt, dass sie Aleksandar Katai unter Vertrag genommen haben

Next

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.