Der Lieferbote bekommt weitere sieben Jahre Gefängnis und TBS, weil er einen Mann vorsätzlich getötet hat JETZT

Auch Tarik O. wurde am Dienstag im Berufungsverfahren zu sieben Jahren Haft und TBS mit Zwangsbehandlung wegen Tötung eines 42-jährigen Mannes in Wijchen im November 2020 verurteilt. O. soll den Mann geschlagen haben, weil er ihn wegen seines Fahrverhaltens angesprochen habe ein Auto Wohngebiet. Das Gericht in Arnheim sieht es jedenfalls als erwiesen an, dass er das Risiko eingegangen ist, den Mann zu töten.

Das Gericht in Utrecht hatte verhängte im vergangenen Jahr dieselbe Strafe. Der Anwalt von O. hatte beim Berufungsgericht die Anwendung des Jugendstrafrechts auf seinen Mandanten beantragt. O. war zum Zeitpunkt seiner Tat gerade einmal 18 Jahre alt und hatte nach Angaben seines Anwalts in seiner Entwicklung noch nicht das Niveau eines Erwachsenen erreicht.

Das Gericht stellt fest, dass es zu wenige Anhaltspunkte gebe, um O. geistig als minderjährig anzusehen.

Vier Experten untersuchten den Geisteszustand von O. Das Quartett kommt zu dem Schluss, dass er psychopathische Züge hat, schnell wütend wird und dadurch Konflikte verstärkt. Er wurde deswegen schon einmal behandelt, aber ohne Erfolg.

O. überfuhr Opfer mehrmals

Das Opfer ging am fraglichen Tag mit seiner Frau mit dem Hund spazieren. Als er den Lieferboten wegen seiner Fahrweise konfrontierte, kam es zu einem Streit. O. wäre viel zu schnell gefahren.

Nach einer heftigen Diskussion stieg O. wieder in seinen Bus, beschleunigte und traf das Opfer. O. gab später an, von dem Opfer als „Fotze Marokkaner“ bezeichnet worden zu sein.

Nachdem O. das Opfer geschlagen hatte, überfuhr er es mindestens zweimal. Dann fuhr er fort, Pakete auszuliefern.

Das Opfer hinterlässt eine Frau und zwei Kinder. Das Gericht nennt es „herzzerreißend“, dass die Tochter sich nicht von ihrem Vater verabschieden konnte. Seine Verletzung war so schwer, dass es ihr nicht zuzumuten war, ihn nach seinem Tod zu sehen. “Sie muss dieses Leiden auch für den Rest ihres Lebens mit sich tragen.”

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.