Deutschland sollte mutig in die 1920er Jahre starten

Der Arbeitsmarkt ist robust. Das Wachstum könnte besser sein, aber vielleicht wird es Sie trotzdem überraschen. Die Börsen feiern einen Höhepunkt nach dem anderen. Sogar die Vereinigten Staaten und China sind auf dem Weg zur Aussöhnung in ihrem Handelskrieg. Wenn der Brexit ohne größere Verletzungen weitergeht, gibt es keinen Grund für Pessimismus.

Es klingt alles so, als würde man gehen. Jetzt müsste nur die Politik den Turbo zünden. Die große Koalition sollte eine völlig neue Gedankenfreiheit entwickeln.

Aber es sieht so aus, als hätte es aufgehört. Die Zukunft passiert, aber nicht mit Vorschlägen der SPD aus der Mottenkiste wie der Forderung nach einer Vermögenssteuer und neuen Schulden. Neue Ideen sind gefragt. Die Forderungen der Koalition an ihre politischen Projekte können nicht groß genug sein.

Die größte Herausforderung ist die Digitalisierung. Dies könnte den Klimawandel in den Griff bekommen, das Gesundheitssystem revolutionieren und die Verkehrsrevolution auf eine völlig neue Grundlage stellen. Dazu wäre jedoch eine wichtige Koalition erforderlich, um Mut zu machen.

Der Maßstab für die Digitalisierung sind die USA und China. Wenn Peking in den nächsten Jahren mehr als 1.000 Stühle für künstliche Intelligenz einrichten will, können wir uns nicht mit Symbolbeträgen im einstelligen Milliardenbereich zufrieden geben. Die IT-Giganten befinden sich in den USA und in China. Wirtschaft und Politik müssen gemeinsam aus der digitalen Sackgasse herauskommen.

Die nächste Herausforderung ist die Innovationspolitik. Deutschland spricht heiß von einer Geschwindigkeitsbegrenzung. Insbesondere in Bezug auf die Verkehrssicherheit kann es unterschiedliche Auffassungen geben. Es ist jedoch symbolisch, dass wir über Grenzen sprechen, anstatt über den Pioniergeist, der erforderlich ist, um den Weg für Innovationen zu ebnen.

siehe auch  Grand Rapids Shelter beherbergt die kostenlose Filmreihe „Unhoused“ über Obdachlosigkeit, um das Bewusstsein zu schärfen

Partner schütteln bei der Klimapolitik den Kopf

Es ist fast süß, wenn eine Agentur für Sprunginnovationen in Deutschland gegründet wird, aber es gibt noch keine angemessene Forschungsförderung, die ihren Namen verdient. Das Thema gibt es seit 20 Jahren. Zwei Jahrzehnte Schläfrigkeit statt Notwendigkeit, die Politik zu ändern.

Nehmen wir die Energiewende, die zum deutschen Exportschlager werden sollte, aber den Bürgern zu Hause keinen Grund gibt, glücklich zu sein. Es gibt immer noch Politiker, die behaupten, die Welt sei energiepolitisch nach Deutschland ausgerichtet.

In der Realität schütteln viele internationale Partner darüber hinweg den Kopf. Ein Atomkraftwerk in Baden-Württemberg wird stillgelegt und die grün-schwarze Regierung in Stuttgart muss hoffen, dass Frankreich im Notfall mit seiner Atomkraft einspringt. Dies zeigt die Heuchelei der Klimadebatte. Viele meinen, dass die Klimaziele nur mit Kernenergie erreicht werden können. Das will aber kein Politiker mehr hören.

Der größte Börsengang 2019 gehört ebenfalls zur Realität der Energiewende. Das von Saudi Aramaco, dem weltgrößten Ölproduzenten. Wenn es stimmt, dass die Zukunft an der Börse gehandelt wird, ist das Zeitalter der Dekarbonisierung noch lange nicht vorbei. Das Wirtschaftsimperium des sogenannten "Blutscheichs" hat die amerikanischen und chinesischen Big Shots in Bezug auf den Marktwert leicht hinter sich gelassen.

Die letzte Herausforderung, für die ein neues Denken erforderlich ist, ist die Verkehrswende. Deutschland ist darauf angewiesen, dass die großen Automobilhersteller den Transformationsprozess für die Elektromobilität schaffen. Ansonsten wackelt das ganze Land. Ob Wasserstoff oder Elektroauto die bessere Alternative sind, kann noch niemand sagen.

Die Polarisierung der Gesellschaft hat zugenommen

Vielleicht ist es am Ende der Verbrennungsmotor, der mit leichten Materialien und synthetischen Kraftstoffen attraktiver ist. Die Autoindustrie hat es bisher immer geschafft, sich neu zu erfinden. Der Ölpreisschock in den 1970er Jahren wurde ebenso gemeistert wie die asiatische Herausforderung in den 1980er und 1990er Jahren.

siehe auch  Ein Eloxierer, der Farbverläufe macht

Mit Tesla und Elon Musk sind neue Wettbewerber auf den Markt gekommen. Aber die deutschen Autohersteller sollten sich das Schneiden nicht abkaufen lassen. Die Tesla Gigafactory in Brandenburg ist ein echter Test für Deutschland.

Die Gesellschaft zerfiel in den ersten zwanzig Jahren des Jahrhunderts. Alt gegen Jung, Stadt gegen Land und Arm gegen Reich. Das Ganze wird angesichts der Umwälzungen, insbesondere durch Globalisierung und Migration, auf den Kopf gestellt.

Wenn Sie das jedoch in Bezug auf die weltweite Situation setzen, ist Deutschland für die meisten von uns ein Ort des Glücks. Wenn es so bleiben soll, muss es neu gestartet werden. Dann wird es sicher keine leisen 20er sein. Aber Deutschland hat die Chance, dass sie golden werden.

Mehr: Die 100 größten Unternehmen der Welt sind mehr wert als je zuvor. US-Unternehmen dominieren das Ranking mit 56 Vertretern. Ein genauerer Blick alarmiert die Analysten.

. [TagsToTranslate] Bundesrepublik

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.