Die Firma, die hinter den zum Scheitern verurteilten Entwicklungen steht, verschwendete die Millionen von Investoren für Marketing und Verwaltung

Ein umstrittenes Immobilienunternehmen in Liverpool, das hinter mehreren zum Scheitern verurteilten Entwicklungen steckt, gab 40% des Geldes der Investoren für Marketing und Verwaltung aus.

Die Pinnacle Alliance war eine Gruppe verbundener Unternehmen, die hinter einer Reihe von Luxusapartments in Liverpool standen.

Das ECHO hat bereits enthüllt, wie Pinnacle-Programme wie das Paramount, Quadrant und Victoria House alles ins Stocken geraten Käufer zu verlassen, schuldete Millionen Pfund.

Das Serious Fraud Office hat seitdem eine Untersuchung wegen mutmaßlichen Betrugs bei gestartet Pinnacle (Angelgate) Ltd. – Eine der Pinnacle-Firmen, die das Angelgate-Projekt in Manchester aufbauen wollten.

Letztes Jahr a Immobilienexperte sagte der ECHO dass Investoren in ins Stocken geratene Programme in ganz Liverpool, einschließlich des hohen Bekanntheitsgrades North Point Global Websites, hatte bisher rund 200 Millionen Pfund verloren.

Ein Sonderbericht der Solicitors Regulatory Authority (SRA) hat nun ergeben, dass die Pinnacle Alliance 40% des Geldes der Investoren für Marketing und Verwaltung ausgegeben hat, anstatt für den Bau der versprochenen Wohnungen. Das Geld der Käufer ging dann verloren.

Die Pläne für den ehemaligen Standort New Chinatown

Die SRA hat die Pinnacle Alliance als Fallstudie in ihre Untersuchung zweifelhafter Immobiliensysteme im ganzen Land einbezogen.

In dem Bericht wird erläutert, dass Anleger in Pinnacle-Systeme beim Austausch von Verträgen große Einlagen leisten mussten.

Es heißt dort: “Typische Einlagen betrugen 50 Prozent des Kaufpreises, der beim Austausch von Verträgen fällig wurde. 20 Prozent vier Monate nach dem Umtausch und 30 Prozent nach Abschluss.

“Zusätzliche Beträge beinhalteten eine Reservierungsgebühr und Geld für ein optionales Möbelpaket.

“Das Unternehmen hat eine Reihe von ‘Käufer’-Unternehmen gegründet, um die Einlagen zu erhalten und sie als Stakeholder zu halten, angeblich um sie zu schützen.

Nehmen Sie an unserer kurzen Umfrage zur Arbeit während der Zeit des Coronavirus teil

“Pinnacle berichtete, dass die Kosten für die Entwicklungen um 14 Mio. GBP stark unterbewertet waren und dass die Käufer zwei Möglichkeiten hatten: mehr Geld einzahlen oder den Bau selbst abwickeln.

“Pinnacle wurde schließlich zahlungsunfähig und keine der Entwicklungen wurde abgeschlossen.

“Aus einem Administratorbericht ging hervor, dass 40 Prozent der Käufergelder für Marketing und Verwaltung ausgegeben wurden und nicht für Bau und Entwicklung. Die Einlagen der Käufer wurden vorzeitig freigegeben und waren nicht einbringlich.”

siehe auch  Catherine S. Diefenbach, MD, überprüft die Zulassung von Liso-Cel in der Zweitlinientherapie mit rezidiviertem/refraktärem LBCL

Die SRA hat untersucht, wie Pinnacle die Programme in Liverpool und Manchester auf Messen bewarb und wie sie die Northern Powerhouse-Initiative der Regierung zur Vermarktung der Programme nutzten.

Die SRA bietet ein Beispiel für Pinnacles eigenes Werbematerial, das Käufer dazu ermutigte, vom Unternehmen selbst empfohlene Anwälte zu verwenden.

Der Bericht stellte fest, dass die Arten von zweifelhaften Anlageplänen, an denen Anwälte beteiligt sein können, folgende sind: käufergeführte Systeme, Teilentwicklungen, alternative Anlagen und komplexe Finanzprodukte.

In den letzten Jahren hat die Zahl der Off-Plan- und Fractional-Programme, die auf Merseyside und Manchester zusammengebrochen sind, zugenommen.

Der Bericht äußert sich auch besorgt darüber, dass einige Anwälte keine angemessenen Schritte unternehmen, um die „Rentabilität und Glaubwürdigkeit“ von Investitionsplänen zu überprüfen.

Es heißt dort: “Es gibt auch Hinweise darauf, dass Anwälte nicht anerkennen, dass die von ihnen erbrachten Dienstleistungen nur einen geringen Mehrwert bieten, und dass sie Käufer unfair ausnutzen, indem sie bei Transaktionen handeln, denen kein Rechtsgeschäft zugrunde liegt.”

In dem Bericht wurde besondere Besorgnis über die Verpflichtung der Käufer zum Ausdruck gebracht, erhebliche Einlagen zu tätigen.

Es lautet: “Ein gemeinsames Merkmal in 15 der von uns überprüften Dateien war die Anforderung, hohe Einzahlungen zu leisten, häufig in abgestuften Raten vor dem Umtausch.

“Wir haben Fälle gefunden, in denen die gesamten von Käufern gezahlten Einlagen zwischen 50 und 75 Prozent des Kaufpreises betrugen.

“Durch die Zahlung einer hohen Anzahlung wurden Käufer in das System eingebunden und das Risiko erhöht, dass sie vor Fertigstellung der Immobilie erhebliche Geldsummen verlieren.

“In allen Akten, die wir im Zusammenhang mit von Käufern geführten Entwicklungen geprüft haben, wurden Einlagen angeblich durch Wertpapiere wie ein von einem Anwalt verwaltetes Käuferunternehmen geschützt, das die Fonds, Versicherungsanleihen und Unternehmen hält.

“Sobald die Einlagen gezahlt worden waren, boten diese Schutzmaßnahmen wenig Schutz und die Käufer hatten nur begrenzte Kontrolle darüber, wie ihre Mittel verwendet wurden.

“In einigen Fällen wurden Einlagen für eine Reihe von Nebentätigkeiten verwendet, einschließlich Marketingkosten und Provision der Zahlstellen, die bis zu 25 Prozent des Kaufpreises ausmachten.”

Die SRA stellte fest, dass die großen Einlagen den Käufer motivieren können, weiterhin in das System zu investieren, anstatt wegzugehen und das Risiko einzugehen, sein Geld zu verlieren.

siehe auch  Berichte der Gebietspolizei | Nachrichten, Sport, Jobs

Die SRA stellte außerdem fest, dass Anwälte in einigen Fällen direkt an der Förderung zweifelhafter Systeme beteiligt waren.

Es heißt dort: “Noch besorgniserregender war, dass einige Unternehmen auch aktiv bei der Förderung zweifelhafter Systeme bei Käufern behilflich waren.

“In vier Akten nahmen beispielsweise Anwälte, die in einem vom Käufer geführten Off-Plan-Programm für die Verkäufer tätig waren, an den Immobilienausstellungen des Veranstalters in Übersee teil.

“In einer Akte stellte das Unternehmen selbst Käufern in Hongkong Verkaufsagenten vor, die über ihre Niederlassung in Hongkong an der Finanzierung von von Käufern geführten Entwicklungen in Großbritannien beteiligt sind.”

Der Bericht identifizierte eine Reihe von Indikatoren mit roter Flagge, die darauf hindeuten, dass ein Immobilienschema zweifelhaft sein könnte.

Dazu gehörten: hohe Einzahlungen in Raten vor dem Umtausch, vergleichsweise hohe Renditen, komplexe und unfaire Bedingungen, die Überweisung von Käufern an eine bestimmte Anwaltskanzlei, Drittkäufer und hohe Provisionen.

Paul Philip, Chief Executive von SRA, sagte: „Zweifelhafte Investitionspläne führen zu sehr erheblichen finanziellen Verlusten für die Verbraucher, und wir werden weiterhin solide Maßnahmen ergreifen, wenn wir feststellen, dass Anwälte beteiligt sind.

Halten Sie sich über Straftaten in Ihrer Nähe auf dem Laufenden, indem Sie unten Ihre Postleitzahl hinzufügen:

“Während die meisten Anwälte niemals bereitwillig an solchen Programmen teilnehmen würden, verleihen diejenigen, die dies tun, ob wissentlich oder nicht, ein glaubwürdiges Furnier, das Verkäufer nutzen können, um die Menschen davon zu überzeugen, dass ihr Angebot legitim ist.

“Das schadet nicht nur denjenigen, die sich für diese Systeme interessieren, sondern untergräbt auch das Vertrauen in den gesamten Beruf.

„Unsere neue Überprüfung befasst sich mit den Arten von Programmen, die wir sehen, welche Art von Unternehmen sich engagieren und wie dies geschieht. Es wird dargelegt, wie sich Schemata ändern und wen sie ansprechen. Wir veröffentlichen auch einen aktualisierten Warnhinweis.

“Meiner Ansicht nach müssen diese für alle Unternehmen gelesen werden.

„Wichtig ist, dass wir wissen, dass zweifelhafte Systembetreiber die Warnungen, die wir und andere Regulierungsbehörden ausgeben, prüfen und entsprechend anpassen. Anwälte dürfen niemals selbstgefällig sein – bleiben Sie auf dem Laufenden, führen Sie Ihre Due Diligence durch und engagieren Sie sich im Zweifelsfall nicht. “

.

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.