Die Fußballer von Tschenstochau haben in Trnava gewonnen und sind einem möglichen Spiel gegen Slavia näher

Raków, dem der verletzte Nationalverteidiger Tomáš Petrášek fehlte, ging bereits in der ersten Halbzeit durch Ivi López mit zwei Toren in Führung. In der 30. Minute traf der spanische Stürmer aus kurzer Distanz, nachdem die Trnava-Abwehr zögerte und vom Elfmeterpunkt in den Aufbau traf. Der tschechische Flügelstürmer Erik Daniel startete in der Startelf der Heimmannschaft.

Der tschechische Vizemeister Slavia, der Panathinaikos zu Hause mit 2:0 besiegte, würde am 18. August auswärts das Hin- und Rückspiel um den Aufstieg in die Conference-League-Gruppe beginnen. Das Rückspiel im Eden würde eine Woche später gespielt werden.

Sie haben ihn in letzter Minute in die Liste aufgenommen. Ivan Schranz revanchierte sich mit einem Tor und bestimmte die SpielrichtungVideo: Sport.cz

AIK in Stockholm kassierte bereits in der ersten Minute nach Hasanis Treffer, Guidetti antwortete in einer Viertelstunde. Die aufsteigende Mannschaft wird Slovácko in den Playoffs herausfordern, wenn sie in der 3. Vorrunde der Europa League gegen Fenerbahce verlieren. Die Mannschaft aus Uherské Hradiště startete heute mit einer 0:3-Niederlage in Istanbul.

Petr Mareš, Außenverteidiger oder Mittelfeldspieler von RFS Riga, verschoss einen Elfmeter und das lettische Team trennte sich zu Hause 1:1 von Hibernians. Die Malteser spielten ab der 26. Minute ohne den gesperrten Thaylor, doch sein Mannschaftskamerad Vella eröffnete am Ende der ersten Halbzeit das Tor. Kurz nach der Pause scheiterte Mareš nach einem Elfmeter an Torhüter Koné. Fünf Minuten vor dem Ende des RFS gelang Ilič dann doch noch der Ausgleich.

Twente Enschede besiegte Čukarički in Belgrad mit 3:1. Mittelfeldspieler Michal Sadílek spielte das ganze Spiel für die Gäste und bekam am Ende die Gelbe Karte, sein Teamkollege und ein weiterer repräsentativer Stürmer Václav Černý sprang in der 67. Minute ins Spiel.

Viking Stavanger gewann in der 2. Vorrunde gegen Sparta Prag überzeugend mit 5:1 im Auftakt-Heimduell gegen Irish Sligo.

Olympiakos zog zu Hause gegen Slovan unentschieden aus

Die Fußballer von Olympiakos Piräus und Nationaltorhüter Tomáš Vaclík trennten sich zum Auftakt der 3. Vorrunde der Europa League überraschend 1:1 gegen Slovan Bratislava. Erst in der 86. Minute verhinderte der Heimfavorit eine Niederlage. Kurz zuvor beendete Gast-Mittelfeldspieler Jaromír Zmrhal das Spiel und wurde durch seinen tschechischen Verteidiger-Teamkollegen Jurij Medvedev ersetzt.

Das Pflichtspieldebüt von Trainer Corberán auf der Bank des griechischen Meisters verlief nicht gut. Anfang der Woche ersetzte er Trainer Martins, der nach einem überraschenden 0:4-Heimdebakel gegen Maccabi Haifa und dem Ausscheiden in der 2. Vorrunde der Champions League entlassen wurde.

Vaclík wurde in der 63. Minute vom Engländer Green geschlagen, nachdem Kapitän Papastatopoulos zögerte und auf den hinteren Pfosten schoss. Olympiakos glich am Ende immerhin durch einen Kopfball des eingewechselten El Arabí nach einer Ecke aus. Der tschechische Schlussmann erwischte dann den eingewechselten Ramírez bei einer Großchance. Rematch in Bratislava wird in einer Woche gespielt.

Eröffnungsspiel der 3. Vorrunde der European Conference League:
Kuopio – Young Boys Bern 0:2 (0:2)
RFS Riga – Hibernians (Mal.) 1:1 (0:1)
Trnava – Tschenstochau 0:2 (0:2)
Team Paide City (Est.) – Anderlecht 0:2 (0:2)
AIK Stockholm – Skendija Tetovo 1:1 (1:1)
Viking Stavanger – Sligo (Ir.) 5:1 (2:0)
Lilleström – Antwerpen 1:3 (1:1)
ZSKA Sofia – St. Patrick’s (Ir.) 0:1 (0:0)
APOEL Nikosia – Kyzylzhar (Kas.) 1:0 (1:0)
Maccabi Tel Aviv – Aris Soluň 2:0 (1:0)
Molde – Kisvárda (Maď.) 3:0 (0:0)
Neftchi Baku – Rapid Wien 2:1 (1:0)
Soligorsk – Kluž 0:0
Luhansk – Universität Craiova 1:0 (0:0)
Lugano – Hapoel Beer Sheva 0:2 (0:1)
Hamrun Spartans (Mal.) – Lewski Sofia 0:1 (0:0)
Čukarički – Twente Enschede 1:3 (0:3)
Vaduz – Konyaspor 1:1 (0:0)
Sepsi (Rum.) – Djurgaarden 1:3 (0:2)
Ballkani (Kos.) – KÍ Klaksvík (Färöer) 3:2 (2:0)
Bröndby Kopenhagen – Basel 1:0 (0:0)
Fehérvár – Petrocub Hincesti (Mold.) 5:0 (3:0)
Breidablik (Isl.) – Istanbul Basaksehir 1:3 (0:1)
Vikingur Reykjavík – Posen 1:0 (1:0)
Hajduk Split – Guimaraes 3:1 (0:0)
Dundee United – Alkmaar 1:0 (0:0)
Zrinjski Mostar (Boss.) – Tobol Kostanaj 1:0 (0:0)
Eröffnungsspiel der 3. Vorrunde der European Football League:
Hauptteil:
AEK Larnaka – Partizan Belgrad 2:1 (1:1).
Meisterteil:
Malmö – Düdelingen (Luc.) 3:0 (0:0)
Linfield (Nordirland) – FC Zürich 0:2 (0:1)
Maribor – HJK Helsinki 0:2 (0:0)
Linfield (Nordirland) – FC Zürich 0:2 (0:1)
Shamrock (Ir.) – Škupi (Mak.) 3:1 (2:0)
Olympiakos Piräus – Slovan Bratislava 1:1 (0:0)
siehe auch  Twitter explodiert, als Diogo Dalot einen Doppelpack trifft, um Cristiano Ronaldos Portugal dabei zu helfen, einen 4:0-Sieg gegen die Tschechische Republik zu sichern

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.