Die Öffnungszeiten der RGD-Ambulanzen sind aufgrund des Rotavirus-Ausbruchs verlängert

Baby

Unmittelbar nach dem Ausbruch des Rotavirus haben sich das surinamische Gesundheitsministerium und die Leitung des Stg. Regionale Gezondheidsdienst (RGD) bemüht, nach dem Besuch der Notaufnahme am vergangenen Montagabend zusätzliche Einrichtungen zur Verfügung zu stellen.

Aufgrund des Ausbruchs des Rotavirus in Surinam kommt es vermehrt zu Infektionen bei Kindern mit den allgemeinen Symptomen: Fieber, Erbrechen und Durchfall, was zu einem erhöhten Dehydrationsrisiko führt. Der Druck auf die Notaufnahme hat enorm zugenommen, was die Situation für Patienten unangenehm macht.

In diesem Rahmen öffnet der Regionale Gesundheitsdienst (RGD) ab dem heutigen Donnerstag, 11. August, insbesondere folgende Einrichtungen für ALLE KINDER mit den oben genannten Symptomen:

  • Limesgracht Gesundheitszentrum (Limesgracht Nr. 78) (Tel. 8541054)
  • Gesundheitszentrum Latour (Awariestraat Nr. 1) (Tel. 8566563)

Öffnungszeiten: Täglich von 19:00 bis 24:00 Uhr (auch an Sonn- und Feiertagen). Bitte beachten Sie: Die Behandlung ist kostenlos! Es werden also KEINE Schwellenkosten verlangt.

Wenn ein Kind die oben genannten Beschwerden hat, werden Eltern und Betreuer aufgefordert, es zunächst ausreichend trinken zu lassen und sich dann an den Hausarzt zu wenden. Sie können eines dieser Gesundheitszentren nur nach Rücksprache mit dem Arzt aufsuchen.

Die RGD-Ambulanzen stehen zu festgelegten Zeiten für die Aufnahme dieser Gruppe zur Verfügung.

Es wird daran gearbeitet, mehrere Ambulanzen des RGD zu eröffnen, um die Versorgung näher an die Gesellschaft zu bringen. Weitere Berichterstattung folgt.


Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.