Die Polizei reagierte auf Fußball-Krawalle in Bergen

Am Donnerstagnachmittag ging die Polizei nach mehreren Berichten über eine Schlägerei in einen Nachtclub im Zentrum von Bergen. Ein Barkeeper wurde in die Notaufnahme gebracht, nachdem er am Boden liegend getreten und geschlagen worden war.

Veröffentlicht:

Gerade eben aktualisiert

Der Polizeibezirk West berichtet auf Twitter, dass er in den Skipperstuen-Nachtclub im Zentrum von Bergen gezogen ist, nachdem angeblich ein Kampf zwischen zwei größeren Gruppen stattgefunden hat – bei denen es sich vermutlich um Fußballfans handelt.

– Sie müssen Rauchgranaten, Tische, Stühle und Biergläser geworfen haben, sagt Einsatzleiter Jørgen Ommedal im Polizeibezirk West gegenüber VG.

Die Polizei rückte mit großen Mitteln aus, aber als sie am Tatort eintraf, waren die beteiligten Personen verstreut. Sie haben die Kontrolle über eine Person, die sie untersuchen, ob sie an dem Vorfall beteiligt war.

– Aufgrund der Kleidung der Beteiligten scheint es zwei rivalisierende Unterstützergruppen zu geben, sagt Ommedal.

– Inakzeptabel

Der Barmanager von Skipperstuen, Kristian Belsnes, erzählt VG, dass eine Gruppe von Start-Anhängern den ganzen Tag in der Kneipe gesessen habe und dass das Ganze eskaliert sein muss, als eine Gruppe maskierter Männer die Kneipe betrat.

– Es gab wahrscheinlich 15 bis 20 Leute, die mit finnischen Mützen und Masken kamen, sagt er.

Belsnes sagt, dass eine Barkeeperin in den Fünfzigern nach dem Vorfall in die Notaufnahme gebracht wurde. Die Polizei hat zuvor erklärt, dass eine Person von Gesundheitspersonal rekrutiert wurde.

– Sie wurde niedergeschlagen und im Liegen getreten und geschlagen. Sie zittert. Einen Nachtclub zu stürmen und Unschuldige niederzuschlagen, sei inakzeptabel, sagt Belsnes.

siehe auch  Das Video zeigt den weltberühmten Tough-Guy-Schauspieler Tom Hardy, wie er in Milton Keynes einen echten Kampfkunstwettbewerb gewinnt

Er gibt an, die Angelegenheit der Polizei gemeldet zu haben. Nach Angaben des Bar-Managers gibt es Sachschäden, darunter zerbrochenes Glas sowie zerbrochene Stühle und Barmöbel.

Der Bar-Manager hat Auskunftrmationen von Gästen des Nachtclubs erhalten, die darauf hindeuten, dass die beiden Gruppen einem ungezwungenen Umfeld angehören. Casuals wird als Bezeichnung für subkulturelle Gruppierungen um Fußballvereine verwendet, die sich dadurch auszeichnen, dass sie bei Fußballspielen oder Veranstaltungen teure „Casual“-Markenkleidung tragen.

Dies wurde von der Polizei nicht bestätigt.

– Die Leute rannten in alle Richtungen, als die Polizei eintraf, aber wir haben viele Videos von dem Vorfall erhalten und diese an die Polizei geschickt.

Erhöht die Sicherheitsstufe

Ommedal weiß nicht, wie viele Personen an der Schlägerei beteiligt waren. Brann spielt gegen Start in der Obos-Liga an 18.00 Uhr, gem BA Die Polizei sieht einen Zusammenhang zwischen der Schlägerei und der Schlägerei.

Der Sicherheitschef des Brann-Stadions, Knut Ivertsen, teilte derselben Zeitung mit, dass am Donnerstagabend weitere Sicherheitsmaßnahmen im Stadion ergriffen werden.

– Wir werden das Sicherheitsniveau ein wenig erhöhen, sagt Ivertsen.

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.