Die Polizei sucht nach Landwirten, die gegen das Autobahnverbot verstoßen haben

Das sagte Polizeichef Willem Woelders gestern in Nachrichtenstunde dass er nicht den Eindruck habe, dass die Polizei einen Fehler gemacht habe. Er betonte, dass die Bauernverbände vorher besprochen worden seien. „Und dann sieht man, dass sich anscheinend große Gruppen gegenseitig darauf geeinigt haben, massenhaft auf die Autobahn zu gehen. Wir haben versucht, das an Orten zu stoppen, wo wir es vorhersehen konnten, und es ist uns gelegentlich gelungen. Aber es war so massiv, dass Sie nicht anwesend sein konnten an all diesen Ein- und Ausgängen.”

Es war schwierig, die Traktoren von der Autobahn zu bekommen, sagt Woelders. “Was wirst du tun? Wirst du sie durchsetzen, wirst du sie beiseite legen? Wirst du sie stoppen? Mit allen Konsequenzen für den Verkehr, der hinter ihnen fahren kann?” Nach Angaben des Landeskommandanten ist dies nicht unter dem Gesichtspunkt der Sicherheit gewählt worden.

Die Polizei will in Absprache mit Bürgermeistern und dem Kabinett prüfen, ob bei einem späteren Protest, bei dem dieselben Szenen drohen, anders vorgegangen werden sollte. Wenn es um den Einsatz von schwereren Mitteln oder Fahrzeugen geht, über die zum Beispiel die Marechaussee verfügt, dann müssen die Fahrer entscheiden, nicht die Polizei. Woelders frage sich, ob der Einsatz von Armeeeinheiten “für diese Art von Einsatz angemessen ist”, sagte er in einer Erklärung Nachrichtenstunde.

“Vereinbarungen verletzt”

Auch die Vereinbarungen mit den Bauernverbänden würden in die Bewertung einfließen, sagte der Sprecher der Polizeidirektion heute. „Was hätten wir besser und anders machen können? Und was lief besonders gut, denn am Ende konnten die Bauern gestern in Stroe demonstrieren. Nur der Weg dorthin war nicht das, was wir vorher mit der Organisation besprochen hatten an der Front über Sicherheit gemacht. In neun von zehn Fällen läuft das gut, aber gestern haben wir gesehen, dass die getroffenen Vereinbarungen verletzt wurden.“

Vielleicht müssten künftig noch engere Absprachen mit der Organisation eines Protests getroffen werden, sagt der Sprecher. „Oder vielleicht muss die Organisation etwas mehr für die Fans tun, um sicherzustellen, dass Vereinbarungen eingehalten werden.“

siehe auch  SAS-Vermittlung für den Abend beendet - die Parteien treffen sich morgen wieder - Aktuelles - NRK

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.