Die UEFA sagt das Europa-League-Spiel von RB Leipzig gegen Spartak ab

| |


Von Rune Gjerulff @runegjerulff

Bild berichtet, dass RB Leipzig automatisch ins Viertelfinale der Europa League einzieht, da der Achtelfinalgegner Spartak Moskau von der UEFA aus dem Wettbewerb ausgeschlossen wird.

Foto: Steffen Prößdorf, CC BY-SA 4.0

Laut Bild wird das Europa-League-Duell von RB Leipzig gegen Spartak Moskau abgesagt.

Laut der deutschen Boulevardzeitung wird Spartak aufgrund der russischen Invasion in der Ukraine aus dem Turnier geworfen.

Damit zieht Leipzig automatisch ins Viertelfinale ein.

Die Entscheidung soll in Kürze bekannt gegeben werden.

„Wir sind weiterhin in engem Austausch mit den Verbänden und haben volles Vertrauen in die UEFA & ihre Entscheidung. Wir gehen davon aus, dass die Spiele abgesagt werden“, sagte RB Leipzig-Geschäftsführer Oliver Mintzlaff.

Ähnliche Beiträge

Previous

Frau aus Buckhannon, West Virginia, bekennt sich der Fentanyl-Anklage schuldig

Radio- und TV-Abo für Android TV Smart TV kancelaria Media Gebührenbefreiung

Next

Leave a Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.