Die USA drohen Russland mit „ernsthaften Konsequenzen“, wenn es Atomwaffen einsetzt | Im Ausland

| |

Entsprechend Die Washington Post das Außenministerium ist für die geheime Kommunikation mit Moskau zuständig. Wer die Botschaften transportiert und welchen Inhalt sie haben, wollen die Quellen der amerikanischen Zeitung nicht sagen. Auch ist nicht bekannt, ob nach Putins Rede vom vergangenen Mittwoch, in der der russische Präsident erneut die nukleare Option durchleuchtete, eine neue Botschaft verschickt wurde. Am Donnerstag drohte Ex-Präsident Dmitri Medwedew in einer Botschaft auf dem sozialen Medium Telegram mit dem Einsatz von Atomwaffen.

Die Drohungen sind nicht neu. Seit Beginn der russischen Invasion in der Ukraine im Februar hat Moskau deutlich gemacht, dass die nukleare Option immer auf dem Tisch ist. Dies würde vor allem den Einsatz taktischer Nuklearwaffen mit relativ geringer, aber dennoch enorm tödlicher Ladung betreffen.

Previous

Gesundheitsamt bespricht Impfpassanforderungen für den Schuleintritt

Statnett empfiehlt, den Betrieb von Mongstad bis Juni nächsten Jahres zu verlängern – Neueste Nachrichten – NRK

Next

Leave a Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.