Dreßen verzichtet auf die Weltcup-Abfahrt in Bormio

| |

SKirennfahrer Thomas Dreßen verzichtet auf die zweite Abfahrt in Bormio. Der Skiweltverband FIS gab dies unmittelbar vor dem Start am Samstag bekannt. Der Deutsche Skiverband teilte mit, dass sein operiertes Knie nach dem neunten Platz in der Abfahrt am Freitag zu dick geworden sei.

Nach der Tour am Samstagmorgen beschloss der 26-jährige Dreßen, nicht auf der vereisten Stilfserjoch-Piste zu starten. Es war sowieso nicht für die Kombination am Sonntag vorgesehen. Der nächste Wettbewerb für den erfolgreichsten deutschen Downhill-Fahrer der Weltcup-Geschichte findet am dritten Januarwochenende in Wengen statt.

Dreßen hatte im November 2018 bei einem Sturz eine schwere Knieverletzung und war für den Rest der Saison abwesend. Beim Comeback in Lake Louise sicherte er sich sensationell den dritten Abfahrtssieg seiner Karriere in diesem Winter.

Schon vor den Wettbewerben in Gröden hatte er ein großes Knie. Zu der Zeit berichtete er, dass die Ärzte und Physiotherapeuten ihn auf ein solches Szenario vorbereitet hätten und dass er daher nicht sehr besorgt sein würde.

Previous

Drei wegen Entführung eines Fischers in Cudillero verhaftet

Pete Buttigieg hat sich einmal für die Arbeit von McKinsey ausgesprochen und sagt, seine Rolle sei minimal

Next

Leave a Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.