Ein 2-Millionen-Dollar-Projekt könnte 5 historische Häuser in die Innenstadt von Columbus bringen

Ein mehr als 2 Millionen Dollar teures Projekt würde einen Park in der Innenstadt durch fünf Häuser aus dem 19. Jahrhundert ersetzen und einen öffentlichen Platz entlang des Chattahoochee River umgestalten, wenn der Columbus Council seine Zustimmung erteilt.

Das historische Columbus präsentierte den Stadträten am Dienstag Pläne, die das Eigentum am Heritage Park an die gemeinnützige Organisation übertragen würden. Nach aktuellen Plänen würden Exponate, Gebäude und andere Geschichtsunterrichtsgegenstände des Parks auf die Chattahoochee-Promenade in der Nähe des Coca-Cola Space and Science Center verlegt.

Die fünf Häuser wurden dem Historic Columbus gespendet, und drei von ihnen gehörten zuvor dem Historic Westville, einem lebendigen Geschichtsmuseum, das vor einigen Jahren von Lumpkin nach Columbus verlegt wurde.

Historic Columbus wird das Projekt finanzieren, und die Arbeiten werden voraussichtlich 18 Monate dauern, sagte Executive Director Elizabeth Walden gegenüber dem Ledger-Enquirer.

„Dieses potenzielle Projekt erfüllt eines der Hauptziele der Bewohner des historischen Viertels, indem es architektonisch kompatible Einfamilienhäuser hinzufügt, und es erfüllt sicherlich die Mission dieser Organisation“, sagte sie. „Wir alle investieren in Columbus, und wir alle wollen, dass unsere Gemeinde der beste Ort ist, an dem sie sein kann.“

Das Problem des Parks

Der Wechsel zum Heritage Park geht auf Bedenken hinsichtlich des Wasserspiels zurück, sagte Walden.

Die Mitarbeiter von gemeinnützigen Organisationen und der Stadt befürchteten, alle drei bis fünf Jahre erhebliche Investitionen in die Wasserpumpe der Einrichtung zu tätigen.

Der Park wurde 1999 fertiggestellt und Historic Columbus war einer seiner wichtigsten Geldgeber. Nach der Fertigstellung übernahm die Stadt den Park.

Bis 2016 war das große Wasserspiel des Parks jedoch nicht mehr in Betrieb. Was als einfache Pumpenreparatur gedacht war, wurde zu einem neuen Pumpensystem und einer kompletten Neugestaltung, die bei Fertigstellung mehr als 250.000 US-Dollar kosten würde. Die Finanzierung durch die Stadt war nicht gesichert, um das System zu reparieren.

siehe auch  645 neue Covid-Fälle Donnerstag / Artikel

Während die Reparatur der Pumpe die einfachste Lösung wäre, begannen die Vorstandsmitglieder von Historic Columbus, Alternativen für die Zukunft des Parks in Betracht zu ziehen.

Die Häuser

Die fünf Häuser wurden zwischen den 1830er und 1880er Jahren gebaut. Sie werden stabilisiert und an Eigentümer verkauft, die die Immobilien sanieren. Das historische Columbus wird Urkundenbeschränkungen enthalten, so dass die Häuser nur als Einfamilienhäuser oder Langzeitmieten genutzt werden, sagte Walden.

Drei der Anwesen gehörten zuvor dem historischen Westville – das Bryan House (1830), das Rawson House (1840) und das Moye House (1840).

Die Immobilien blieben in Lumpkin, als Westville nach Süd-Columbus kam, und das Museum hat nicht die Finanzierung, um die Häuser an den neuen Standort zu verlegen, sagte Walden.

„Sie sind gefährdet“, sagte sie. „Die Möglichkeit, die Strukturen durch eine Partnerschaft in diesem Projekt zu schützen, wurde zur besten Lösung für ihr Überleben.“ Das vierte Haus, das Juniper House (1880), wurde Historic Columbus von einer Familie in Marion County gespendet.

Das fünfte Haus ist das Promenadenhaus (1885), das sich derzeit auf dem Promenadengelände befindet. Es wurde 1976 von der anderen Straßenseite auf das Gelände verlegt und diente zuvor als Hauptquartier für Keep Columbus Beautiful, sagte sie.

Der Erlös aus dem Verkauf von Häusern wird für zukünftige Projekte in den Revolving/Redevelopment Fund von Historic Columbus zurückfließen, sagte Walden.

Die Promenade

Die Pläne für die Promenade, die südlich des Coca-Cola Space Science Center und entlang der Front Avenue verläuft, sind noch nicht abgeschlossen.

Die Pläne, die Historic Columbus dem Rat vorgelegt hat, sind ein Vorschlag, und die gemeinnützige Organisation führt eine Umfrage durch, um festzustellen, wie das Anwesen in Zukunft aussehen wird.

siehe auch  Die Regierung setzt auf PPPs, um Infrastrukturlücken innerhalb der steuerlichen Grenzen zu schließen

Nach dem Plan würden die Exponate aus dem Heritage Park in den ummauerten viktorianischen Garten der Promenade verlegt. Das Blockhaus des Parks würde nördlich des Gartens stehen und der Brennofen würde südlich aufgestellt.

Zusätzlich zu den neuen Elementen würde Historic Columbus entlang des Flussufers aufräumen, um einen freien Blick auf den Fluss zu schaffen. Die gemeinnützige Organisation würde auch neue Beschilderungen installieren und einen neuen Geschichtspfad schaffen, der die Geschichte der amerikanischen Ureinwohner und der Schwarzen der Stadt einschließt, sagte Walden.

Historic Columbus würde auch einen Wartungsvertrag unterzeichnen und einen Wartungsfonds einrichten, um die Zukunft der Promenade zu unterstützen.

Die gemeinnützige Organisation wird am 27. Juni um 17 Uhr im Nebengebäude der Stadt (420 10th St.) eine öffentliche Versammlung zu den Plänen abhalten. Columbus Council könnte während seiner Sitzung am 26. Juli über den Plan abstimmen, sagte City Manager Isaiah Hugley.

Diese Geschichte kommt zu GPB durch eine Berichterstattungspartnerschaft mit der Ledger-Enquirer.

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.