Ein- und Zweifamilienhäuser: Der Boom bei Fertighäusern geht weiter

| |

Neue Ein- und Zweifamilienhäuser kommen in Deutschland immer mehr vorgefertigt aus der Fabrik. In den ersten drei Monaten dieses Jahres wurde nach Angaben des Statistischen Bundesamtes fast jede vierte Baugenehmigung für ein Fertighaus erteilt.

Von Januar bis März wurde der Bau von rund 24.100 Ein- und Zweifamilienhäusern in ganz Deutschland genehmigt, von denen fast 5600 in Fertigbauweise gebaut werden sollen. Dies entspricht einer Steigerung von 12,6 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal.

Der Gesamtmarkt hingegen sei nur um 2,1 Prozent gewachsen, sagte der Branchenverband BDF. Die Fertighausindustrie hat damit ihren Marktanteil auf 23,1 Prozent ausgebaut. Insgesamt hatte die Baubehörde 2019 über 21.000 Fertighäuser genehmigt. Das waren 20,8 Prozent aller Ein- und Zweifamilienhäuser.

Fertighäuser boomt seit einiger Zeit. Vor 20 Jahren stammten laut Verband nur 13,5 Prozent aller Ein- und Zweifamilienhäuser aus der Fabrik. Die Weiterentwicklung ist derzeit offen. Der Bundesverband Deutscher Fertighäuser (BDF) hatte kürzlich gewarnt, dass die Koronapandemie die Baugenehmigungen für Fertighäuser verzögere.

Previous

Laut Le Graët will Macron, dass “der Fußball schnell und mit Zuschauern wieder aufgenommen wird” – Newsfeed – Ligue 1

Großbritannien überprüft seine Geschichte, um rassistische Diskriminierung zu beseitigen

Next

Leave a Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.