Einige Märkte erheben Eintrittsgebühren für Besucher

| |

Um die Urlaubsatmosphäre zu genießen, gibt es die traditionellen Weihnachtsmärkte. Eine Institution mit unseren deutschen Nachbarn. Sie sind immer größer, schöner und lebendiger zur Freude der Besucher. Der Trend geht nun dazu, wie in anderen Städten auch in Berlin (Deutschland) die Einreise zu bezahlen. Sie müssen die Kasse durchlaufen, bevor Sie die Gänge durchwandern können.

Der Preis reicht von einem Euro pro Person bis zu drei. "Dies ist das erste Mal, dass ich für den Eintritt in einen Markt bezahlt habe."fragt sich ein Mann. Seine Frau ist skeptisch: "Wir werden sehen, wenn wir zurückkommen, ob es sich lohnt". Es muss gesagt werden, dass die Weihnachtsmärkte in Berlin immer anspruchsvoller werden. Es gibt eine zum Thema Mittelalter mit Jongleuren und einem handbetätigten Karussell. Besucher müssen zwei Euro ausgeben, um einzutreten. Einer der Direktoren dieser Zahlmärkte erklärt, dass die Handwerker viel zahlreicher sind, um Stellplätze zu reservieren: "Es ist erschwinglich (…), einen Platz zu haben, es liegt zwischen 2000 und 3000 Euro für die gesamte Saison.".

Die Nachrichten

Weitere Themen in den Nachrichten

Previous

Gaming geht Klimawandel: der Einbruch in die Realität

CO2: Die Selbststrafe kann 20.000 Euro erreichen

Next

Leave a Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.