Elaine Priscilla Leyba Nachruf – Der Pueblo-Häuptling

Elaine P. Leyba, eine liebevolle Schwester, starb und ging am 27. Juli 2022 im Alter von 80 Jahren zum Herrn. Sie wurde am 8. Februar 1942 in Trinchera, Colorado, als Tochter ihrer verstorbenen Eltern Nora und geboren Lee Madrid. Ihr Ehemann Theodore „Ted“ Leyba ging ihr im Tod voraus; Schwester, Lilian Valdez (Virgil); Brüder, Richard Ricardo Madrid (Mary), Oliver „Pep“ Madrid (JoAnn). Elaine hinterlässt ihre zahlreichen Geschwister Julian (Caroline) Madrid, Norma Jean (Fred) Fearheily, Barbara (Anthony) Olguin, Don „Corky“ (Justine) Madrid, Harriet (James) Gomez, Nora Lee „Chook“ (Joe) Cassares, Harold „Sonny“ Madrid, Melva „Chona“ (Gabe) Vialpando, Tony „Plant“ (Lynn) Madrid und Dennis „Nino“ (Trish) Madrid; Patentochter, Christina Alarid; sowie mehrere Nichten, Neffen, erweiterte Familie und Freunde. Elaine arbeitete 30 Jahre lang als psychiatrische Technikerin am Colorado Mental Health Institute in Pueblo. Sie war 1961 Absolventin der Centennial High School. Sie reiste gerne mit ihrem Mann Toby und interessierte sich leidenschaftlich für Familienforschung, Ausflüge nach Cripple Creek, spielte Bingo und hörte gerne Oldies und mexikanische Musik. Eine Besichtigung findet am Dienstag, den 9. August 2022, von 13:00 bis 17:00 Uhr in der Roselawn Funeral Home Chapel statt, mit der Messe der Auferstehung, die am Mittwoch, dem 10. August 2022, um 9:30 Uhr in der Sacred Heart Cathedral stattfinden wird, bei der Beerdigung Folgen Sie am Roselawn Cemetery. Online-Beileidsbekundungen können unter angeboten werden www.roselawnpueblo.org

Online gestellt am 01.08.2022

Veröffentlicht in Pueblo Chieftain

siehe auch  Wer ist eingeladen – und wer nicht – zur Beerdigung von Königin Elizabeth II.?

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.