Home Nachrichten Er starb im Krieg. Die Pandemie gab mir Zeit zu trauern.

Er starb im Krieg. Die Pandemie gab mir Zeit zu trauern.

Als ich Diego D. Pongo im Fitnessstudio traf, suchte keiner von uns nach einer Beziehung. Ich bereitete mich darauf vor, für etwas mehr als sechs Monate in den Irak zu entsenden, und er konzentrierte sich mehr darauf, ein guter Elternteil seiner kleinen Tochter zu sein, als sich zu verabreden. Er war ein Marine Raider mit dem US Marine Special Operations Command aus Camp Lejeune in North Carolina. Ich bot ihm eine Fahrt zurück zu seiner Arbeit an, obwohl es nur zwei Minuten zu Fuß vom Fitnessstudio entfernt war. Er stimmte zu und gab mir seine Nummer, als er aus meinem Auto stieg. Ich habe es als “Handsome Diego” in mein Handy gesteckt. Bei einem unserer ersten Dates machten wir einen langen Spaziergang durch die Sümpfe rund um North Topsail Beach an der Küste von North Carolina. Während die Flut war, gingen wir zu einer kleinen Insel, ein paar hundert Fuß vom Ufer entfernt. Ich fragte mich, ob ich kurz vor einem Einsatz törichterweise zu hart für ihn gefallen war. Wir waren uns einig, dass dies nichts Ernstes werden würde. Keiner von uns bemerkte die steigende Flut, die uns bald festsitzen lassen würde. Er hielt meine Schuhe und Kleidung über seinen Kopf und ging voran, als wir durch das kalte Wasser wateten und unsere Füße auf Muschelsplittern schnitten, während wir zurück zum Strand kletterten.

Am Silvesterabend, eine Woche vor meinem Einsatz, wurden wir offiziell ein Paar. Als ich im Irak war, schickte er mir einen Brief: “Ich hatte das große Glück, dass du mich im Fitnessstudio verfolgt hast, es ist nur ein Beispiel für deine Ausdauer!” Diego verglich mich oft mit Isla Fischers süßer, gruseliger Figur in “Wedding Crashers”, die Vince Vaughns Figur mit manischer Stimme sagt: “Verlass mich nie, denn ich würde dich finden.” Es war unser erster Insider-Witz.

Aus dem Irak schickte ich ihm Texte von Taylor Swift, Passagen aus meinen Büchern und Gedichten von Isabel Allende von Elizabeth Barrett Browning. Ich war beeindruckt, jemanden gefunden zu haben, der es genauso liebte, Briefe von Hand zu schreiben wie ich. Der Militärpostdienst war so langsam, dass ich ihm oft in ein Notizbuch schrieb, dann ein Foto davon auf meinem Telefon machte und es per E-Mail verschickte. Er würde die handschriftliche Notiz Wochen später erhalten. Im Sommer 2018 kehrte ich nach Hause zurück und innerhalb von anderthalb Jahren war Diego an der Reihe, den Einsatz zu übernehmen.

Ich habe meinen letzten Brief vor zwei Wochen an Diego geschickt – aber er wird ihn nie lesen. Am 8. März 2020 wurden er und Marine Capt. Moises Navas durch feindliches Feuer getötet, als sie durch raues bergiges Gelände im Nordirak fuhren. Es dauerte mehr als sechs Stunden, bis die Ersatzkräfte ihn, meinen süßen Mann, wiedergefunden hatten, und sie erlitten selbst mehrere Verletzungen.

Bevor er im Januar 2020 abreiste, gab Diego mir die Telefonnummer seines Bruders, falls etwas passieren sollte. Als ich den Anruf bekam, wusste ich nie, dass ich so laut schreien kann. Ich kroch zu Diego’s Schrank und rollte mich mit seinen Hemden auf dem Boden zusammen. Ich dachte an seine 8-jährige Tochter, die er über alles liebte. Ich dachte an den falsch positiven Schwangerschaftstest, den ich im November hatte, und wie unterstützend und beruhigend er war, als ich ihn unter Tränen anrief, und wie schwierig unsere Beziehung nach seinem Einsatz geworden war – selbst die Briefe reichten nicht aus, um das auszugleichen Schmerz, getrennt zu sein.

[[Melden Sie sich für den wöchentlichen At War-Newsletter an Geschichten über Pflicht, Konflikt und Konsequenz zu erhalten.]

Als ich versuchte, eine Zukunft ohne ihn zu begreifen, wurden die Berichte über das neuartige Coronavirus in den Vereinigten Staaten schlimmer. Ein Großteil des Landes ist gesperrt. Mehr als zwei Monate später hat die Pandemie alles unterbrochen, einschließlich der Beerdigung von Diego. Sein Körper wartet auf der Dover Air Force Base, bis er mit vollen militärischen Ehren zur Beerdigung auf den Arlington National Cemetery gebracht werden kann. Wenn das irgendwann passiert, wird seine Familie nach Arlington, Virginia, fliegen, um sich zu verabschieden. Sie werden auch kommen, um seine Sachen abzuholen, meine sanfte Erinnerung daran, dass er noch nicht ganz weg ist. Das Virus hat so viel gestört, aber es hat zumindest die Zeit so verlangsamt, dass ich versuchen konnte zu verstehen, was verloren gegangen ist und was ich durch das Kennenlernen von Diego gewonnen habe.

Nachdem er gestorben war, träumte ich, ich würde nach Diego suchen, in einem Gelände, einer Scheune, dem Meer, zu Hause, aber ich konnte ihn nie finden. Jetzt nehme ich Medikamente zum Schlafen, aber ohne ihn neben mir aufzuwachen ist fast schlimmer als die Träume. In unserem Badezimmer gibt es zwei Sätze Handtücher, und auf unserer Veranda stehen zwei Stühle nebeneinander. Ich wusste nicht, dass sich die Abwesenheit einer Person, die neben mir sitzt, so schwer anfühlen würde.

In anderen Fällen fühle ich mich schuldig und untreu, wenn ich mir vorstelle, eines Tages in eine andere Beziehung verwickelt zu werden. Mein Therapeut sagt, dass diese Emotionen normal sind, nachdem ich einen bedeutenden Anderen verloren habe, aber ich fühle mich immer noch verrückt. Ich schreibe Briefe an Diego und habe sogar an meinen hypothetischen zukünftigen Partner geschrieben und ihn gebeten, mir immer zu helfen, den Mann zu ehren, dessen Tod uns zusammengebracht hat. Ich sehne mich danach, jemanden zu haben, um den ich mich wieder kümmern kann. Ich traf einen von Diego’s Freunden auf der Dover Air Force Base und dachte für einen schnellen, seltsamen Moment: “Ja! Er ist mein zukünftiger Ehemann “, einfach weil er groß und robust war wie Diego.

Diego fand ein seltenes Gleichgewicht zwischen Zärtlichkeit und Zähigkeit. Er war genauso zufrieden damit, das Haus mit seiner Pistole zu räumen, nachdem der Einbruchalarm ausgelöst worden war, wie er die Beratung eines Paares vorgeschlagen hatte, um sicherzustellen, dass wir stark blieben. Er brachte seiner Tochter bei, mit Legos zu spielen, Malbücher auszufüllen und ihre Multiplikationstabellen zu üben. Wenn er sie morgens nicht zur Schule brachte, übte er seine brasilianischen Jiu-Jitsu-Fähigkeiten oder trank mit mir einen Kaffee auf unserer Veranda. Er hat einmal mit bloßen Händen eine tote Kiefer in unserem Garten aus dem Boden gerissen. Er lachte über meine schlechten Witze. Und er stellte meine Bedürfnisse über seine eigenen, außer wenn ein halbes Liter Eis im Haus war und er Hunger hatte. Er hatte einen Magnetismus an sich, der die Leute anzog, obwohl ich ihn neckte, dass es nur sein perfekt gekämmtes, dichtes, langes Haar war – die Art, nach der Mitglieder der Special Operations Community nach Jahren des Hochs und Strumpfhosen suchen.

Diego’s Tochter teilt seine Mimik; Ein skeptischer Blick mit hochgezogener Augenbraue hat überall seine Spuren hinterlassen. Wir brachten sie nach Disney World und besuchten alle vier Parks. Wir haben dafür gesorgt, dass wir wieder zu ihren Lieblingsfahrten zurückkehren, dem Tower of Terror und der Rock’n’Roller Coaster. Diego ermutigte mich, mit ihr zu schwimmen. Ich wünschte, ich hätte es getan, anstatt mir Sorgen zu machen, dass meine Haare nass werden und ich erneut Sonnenschutzmittel auftragen müsste. Auf dieser Reise gab mir Diego die Hälfte einer zweiteiligen Andenkennadel für Prinzessinnen, die zusammen ein Herz bildeten. Ich habe die beiden Teile des gebrochenen Herzens bis vor zwei Wochen auf meiner Badezimmertheke aufbewahrt, als ich meinen letzten Brief an Diego schickte, in der Hoffnung, dass er mit ihm in seinem Sarg begraben werden kann. Anbei eine Hälfte des Herzens, das Belle-Stück. Ich werde für immer an Beast festhalten.

Während Diego im Irak war, sprachen wir über alles, was wir tun würden, wenn er diesen Sommer zurückkehren würde. Er freute sich darauf, mit mir und seiner Tochter nach Italien zu reisen, um seine Heimkehr und unsere Geburtstage zu feiern. Ich werde im August 30 und Diego wäre im Juli 35 geworden. In unseren wenigen gemeinsamen Jahren haben wir in Kroatien Urlaub gemacht, Hochzeiten und Feiertage mit der Familie besucht und unzählige Campingplätze in ganz North Carolina erkundet. Eine Reise, zu der wir nie gekommen sind, war der Besuch des Arlington National Cemetery. Diego ging häufig alleine, um seinen Respekt zu erweisen, und ermutigte mich, mich zu besuchen, wann immer ich in der Gegend war. Ich habe es als zu sentimental abgetan, aber um ehrlich zu sein, hat es mich erschreckt. Ich war dankbar, dass ich in meiner Karriere noch nie einen meiner eigenen Marines verloren hatte, aber Arlington erinnerte mich daran, dass dies immer eine Möglichkeit war. Jetzt wird meine erste Reise nach Arlington darin bestehen, Diego zu begraben.

Vor seiner letzten Mission rief Diego mich von seiner Team-Site aus an, um mir zu sagen, dass er mich liebte, für den Fall, dass etwas passiert. Wir hatten uns häufiger gestritten, und er wollte mich daran erinnern, dass er mich trotz der Reibung immer noch liebte. Ich sagte ihm dasselbe und neckte ihn damit, dass ich einen Weg finden würde, ihn zurück auf die Erde zu bringen, wenn etwas passieren würde, weil ich noch nicht mit ihm fertig war.

Das Virus hat sich so sehr verändert, aber es hat mir ein Geschenk gemacht: die Chance, ein bisschen länger in einer Welt mit Diego zu leben. In seinen Hemden waren sie schon immer im Schrank. Seine Socken und Unterwäsche sind noch in seinen Schubladen. Seine Zahnbürste und sein Kamm sitzen immer noch auf seiner Seite der Badezimmertheke. Ich benutze jeden Morgen seine Lieblingskaffeetassen und wenn ich seinen roten Truck in der Einfahrt sehe, habe ich das Gefühl, dass er gerade von der Arbeit nach Hause gekommen ist. Irgendwann wird die Welt wieder vorwärts drängen – und ich auch. Aber jetzt kann ich mich in dieser Pause trösten.


Kelsey Baker verbrachte sechs Jahre im Marine Corps und entsandte nach Kuwait und in den Irak. Sie genießt es, jeden Tag Kardinäle und andere Besucher an ihrem Vogelhäuschen zu beobachten.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an, um jede Woche mehr At War-Artikel in Ihren Posteingang zu bekommen.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Most Popular

PEI meldet drei neue COVID-19-Fälle, darunter einen Seniorenwohnheimangestellten

CHARLOTETOWN, PEI - Prince Edward Island meldet zum ersten Mal seit Ende April drei neue Fälle von COVID-19, darunter eine Person, die in einem...

‘Heartbreaking’ – Spielerbewertungen von Birmingham City als Fulham verspätet

Birmingham City kam innerhalb einer Minute von einem tapferen Punkt in Fulham, nur um tief in der Nachspielzeit von einem Trottel getroffen...

Live-Nachrichten zu britischen Coronaviren: Neueste ‘Super Saturday’-Updates, wenn Pubs und Friseure wiedereröffnet werden

Regierungsnachrichten "überall", sagt StarmerDer Gewerkschaftsführer Sir Keir Starmer hat die Regierung angegriffen, weil sie ihre Nachrichten "überall" verbreitet...

Lunar Eclipse Live-Stream-Details: So können Sie Lunar Eclipse im Juli 2020 zu Hause genießen

Eine partielle Mondfinsternis beginnt heute Abend, dh am 4. und 5. Juli (aufgrund des Zeitunterschieds), aber nur wenige Länder könnten dies beobachten. Eine...

Recent Comments