„Er wird immer in unseren Herzen sein“ – Ehrungen nach dem Tod von Westmeath GAA-Clubstar Enda Mulvihill im Alter von 43 Jahren

Dem Westmeath GAA-Clubstar Enda Mulvihill von Garrycastle, der im Alter von 43 Jahren gestorben ist, wurde Tribut gezollt.

Einer von zwei Mr. Mulvihill starb am Dienstagabend im Mater Private Hospital, umgeben von seiner Familie.

Ehrungen wurden von seinem Heimatverein Garrycastle GAA und seinem Wahlverein in Dublin, Clontarf GAA, angeführt.

Eine auf der Website des Garrycastle Clubs veröffentlichte Erklärung beschrieb Enda Mulvihill als einen ihrer „am meisten dekorierten“ Spieler und einen „Gentleman“.

Es lautete: „Mit großem Schmerz und Trauer geben wir den Tod eines unserer am meisten ausgezeichneten, engagierten und geliebten Clubmitglieder, Enda Mulvihill, nach kurzer Krankheit bekannt. Als ehemaliger Kapitän des Clubs war Enda für seine Führung bekannt Qualitäten. Enda ist seit 1987 Mitglied unseres Clubs, angefangen bei der U10, und spielte eine Hauptrolle bei vielen Erfolgen des Clubs bei Minderjährigen. Auf Seniorenebene gewann Enda sieben Bezirksmedaillen, und wir alle werden uns an die Rolle erinnern, die Enda gespielt hat als wir 2011 gegen St. Brigid’s die Leinster Club Championship gewannen.

„Enda vertrat auch Westmeath und gipfelte 1999 im All Ireland-Erfolg als Teil des u21 All Ireland-Sieges. Ein Gentleman im wahrsten Sinne, sowohl auf als auch neben dem Platz, dessen Liebe und Zuneigung von allen, die ihn kannten, gespürt wurde. Wir werden nie seinen Mut, sein Engagement oder sein schönes Lächeln vergessen. Er wird immer in unseren Herzen sein.“

Nach einer äußerst erfolgreichen Karriere bei Garrycastle begann Herr Mulvihill, sich ehrenamtlich bei Clontarf GAA zu engagieren und konzentrierte sich darauf, die nächste Generation von Fußballern in der Hauptstadt zu inspirieren.

siehe auch  ISEES startet digitale Matchmaking-Plattform für Akteure im Biogas- und Bioenergiesektor

„Enda hat unsere U19-Jungs und U9-Mädchen betreut. Enda war ein Gentleman und wird von vielen Menschen sehr vermisst werden“, sagte Clontarf GAA in einer Erklärung.

Herr Mulvihill hinterlässt seine Frau Ruth, seine Töchter Emily und Ella, seine Eltern Anne und Colm, seine Geschwister Niamh und Colm und seine Großfamilie.

Die Trauermesse von Herrn Mulvihill findet am Samstag in der St. John the Baptist Church in Clontarf statt, gefolgt von der Beerdigung auf dem Coosan Cemetery in Athlone, Co Westmeath.

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.