Erdbeben in Afghanistan, 1.000 Tote: „Wir sehen viele Tote und Verletzte“

22. Juni 2022, 12:37 WIB

Vor 8 Minuten aktualisiert

Bildquelle, Getty Images

Ein starkes Erdbeben in der Provinz Paktika hat mindestens 1.000 Menschen getötet und viele verletzt, sagten Beamte der Taliban, der herrschenden Gruppe Afghanistans.

Der Informationsleiter der Provinz Paktika, Mohammad Amin Hazifi, sagte der BBC, dass die Zahl der Todesopfer bisher 1.000 Menschen und mehr als 1.500 Verletzte erreicht habe.

UN-Hilfsorganisationen sagten, sie versuchten, so schnell wie möglich Notzelte und Lebensmittel zu schicken.

Hunderte Häuser aus Erde wurden zerstört. Korrespondenten sagen, dass Hunderte von Menschen, die ihr Zuhause verloren haben, jetzt Stürmen und heftigen Regenfällen ausgesetzt sind, was die Hilfsmaßnahmen erschwert.

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.