Erleichterung bei wiedereröffneten MBOs und HBOs • Top-Mann der Schweizer Bank tritt zurück

| |

Die Koronamaßnahmen in Sint Eustatius werden ab heute gelockert. Die Zahl der Corona-Infektionen auf der Karibikinsel ging in den vergangenen Tagen sukzessive zurück. Sint Eustatius hat mehr als 3000 Einwohner und hatte am Samstag 113 positive Fälle.

Allein in den zwei Wochen zuvor stieg die Zahl der Infektionen: von 1 Infektion am 28. Dezember auf 132 Infektionen am 14. Januar.

Cafés, Restaurants und das einzige Casino der Insel dürfen wieder ihre Türen öffnen. Die Beschränkungen bezüglich der Besucherzahl bleiben bestehen. Restaurants dürfen maximal fünfzehn Gäste empfangen. Auch Schulen, Kindergärten und außerschulische Einrichtungen dürfen ihre Türen wieder öffnen. Auch hier gilt ein Maximum von fünfzehn Personen. In Supermärkten und anderen Geschäften des täglichen Bedarfs dürfen maximal zehn Personen gleichzeitig eintreten. Friseurläden und Nagelstudios dürfen öffnen, dürfen aber immer nur einem Kunden gleichzeitig helfen.

Die Infektionen der vergangenen Tage sind nicht nur weniger stark, auch die Symptome sind in der Regel mild. Weniger als 2 Prozent der Personen mit einem positiven Testergebnis wurden ins Krankenhaus eingeliefert. Mitte Dezember waren etwas mehr als die Hälfte der Erwachsenen auf St. Eustatius geimpft.

Previous

Bewohner der Regenzeit müssen Dengue kennen

Grundschule Weurt von omikron hart getroffen: Vier von sieben Gruppen in häuslicher Quarantäne | Beuningen

Next

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.