EvdWL über EA, Warcraft Reforged, Battlefield V und The Outer Worlds

| |

Es ist Freitag und das bedeutet, dass End of the Week Live wieder auf dem Programm steht. JJ, Koos und Skate diskutieren alle Neuigkeiten der letzten Woche. Und erstaunlicherweise gibt es keine Neuigkeiten darüber, ein Spiel zu verzögern. Es gibt Neuigkeiten über den Nintendo Switch (Pro), The Outer Worlds, EA und Warcraft: Reforged. Dann gibt es auch Neuigkeiten über die E3 von 2020 und Battlefield V. Genug zu diskutieren.

Warcraft: Reforged wird nicht sehr gut angenommen

Vielleicht war dies ein Spiel, das hätte verschoben werden sollen. Da das Spiel beim Start alles andere als gut aufgenommen wurde, kann es als Understatement bezeichnet werden. Die Fans sind nicht zufrieden. Entsprechend den Reaktionen ist das Spiel sogar weniger als sein Vorgänger. In fast allen Bereichen. Grafisch inhaltlich und so weiter. Und sogar Funktionalitäten und Komponenten scheinen entfernt worden zu sein.

Die äußeren Welten zum Nintendo Switch

Es ist der x-te Triple-A-Titel, der für die Nintendo-Konsole verfügbar ist. Wir haben bereits The Witcher 3 und Overwatch auf der Konsole gesehen und The Outer Worlds jagt diese Spiele. Das Spiel wird ab März auf dem Nintendo Switch spielbar sein. Außerdem wird es in diesem Jahr definitiv keinen Nintendo Switch Pro geben und der Switch ist größer als Xbox One.

EA

Scheint, mit vier Haupttiteln zu kommen. Welche Titel dies sind, steht noch aus, aber ein neues Schlachtfeld scheint nicht dazu zu gehören. Darüber hinaus wird nichts über Anthem, das Monster selbst, gesagt und es werden keine Spiele auf den Nintendo Switch kommen. Es sind Gerüchte, aber anhaltende Gerüchte. Darüber hinaus strahlt EA bei Mikrotransaktionen eine Milliarde aus eins ein Viertel verdienen. Nehmen wir an, Sie können damit eine Menge Spaß machen.

Previous

Bietet 5G-Dienste. Was wissen wir über die saudische Firma STC, die einen Deal hat

Stanley Kubrick, Vollbild – La Liberté

Next

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.