Fall, weil der Preisrausch frener ist: die Prognose für den Herbstmarkt

Immobilienmarkt, Herbstwolken

Das italienische BIP entwickelt sich besser, als es bei Ausbruch des Krieges hätte vorhergesehen werden können, und mit der daraus resultierenden steigenden Inflation tut der Immobilienmarkt dasselbe. Es ist schwer zu verstehen, ob das BIP einen günstigen Einfluss auf den Ziegelstein hat oder umgekehrt, jedenfalls profitierte der Immobilienmarkt zumindest in den ersten vier Monaten von einer ausgesprochen günstigen Trägheit. Der zitierte Satz stammt aus einem Bericht von Assoproprietari, herausgegeben von Bruno Vettore, Mitglied des Studienzentrums der Vereinigung und Präsident von Renovars Real Estate. Die Studie zieht eine Bestandsaufnahme des Heimatmarktes und seiner kritischen Punkte, denn um auf das oben Gesagte zurückzukommen: Wenn Premierminister Mario Draghi in den letzten Tagen anhand der Daten zum BIP sagte, dass sich der Herbst mit einiger Sorge präsentiert, gilt die gleiche Rede auch für den Ziegel.

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.