Feuerwehr setzt wegen hoher Waldbrandgefahr zusätzliche Löschfahrzeuge ein | JETZT

Im ganzen Land haben Feuerwehren zusätzliche Lastwagen mit Löschwasser an strategischen Stellen rund um Wälder, Dünen und Heide aufgestellt. Auf diese Weise steht Wasser sofort zur Verfügung, falls irgendwo ein Waldbrand ausbricht.

Seit Wochen ist es trocken und warm. Zudem weht viel Wind und in den nächsten zwei Wochen ist kaum Regen zu erwarten. Auskunftlgedessen gilt derzeit für die gesamten Niederlande die höchste Alarmstufe, wenn es um Waldbrände geht.

Die Feuerwehr ruft die Menschen auf, sofort Alarm zu schlagen, wenn sie irgendwo in der Natur Rauch und/oder Feuer sehen oder riechen. „Und natürlich nicht grillen, Feuerstellen anzünden oder in der Natur rauchen“, sagte Feuerwehrchef Maurice Dorsman von der Sicherheitsregion Kennemerland. Untersuchungen zeigen, dass die meisten Waldbrände durch menschliche Aktivitäten verursacht werden.

Auf Texel gilt seit Mittwoch ein Rauchverbot im Umkreis von 30 Metern um die Dünen. Über der Veluwe fliegt jetzt täglich ein Patrouillenflugzeug mit einem Brandaufklärer an Bord. Es sucht nach Anzeichen für einen möglichen Brand.

Feuerwehren in schwer zugänglichen Gebieten wie Wäldern und Dünen verfügen über Spezialfahrzeuge, die über unwegsames Gelände fahren können. Jetzt, da die Waldbrandgefahr hoch ist, mobilisiert die Feuerwehr mehr Einheiten als gewöhnlich zu einem vermuteten Brand.

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.