Finanzierungsprotokoll für neue Linie Provence Côte d’Azur vorhanden

Die Arbeiten an dem Projekt sollen 2024 beginnen.

Die Upgrades werden dazu beitragen, die Kapazität auf der überlasteten und langsamen, aber spektakulären Strecke Nizza – Marseille zu verbessern.

Der französische Verkehrsminister Jean-Baptiste Djebbari hat das Finanzierungsprotokoll für die Phasen 1 und 2 der neuen Provence-Côte-d’Azur-Strecke (LNPCA) mit der französischen Staatsbahn (SNCF) und den betroffenen lokalen Behörden unterzeichnet.

Die Vereinbarung hat einen Wert von 3,5 Milliarden Euro. LNPCA ist eine Kombination aus neuen Abschnitten und Modernisierungen des bestehenden Netzes, das darauf ausgelegt ist, die Eisenbahnüberlastung in Marseille, Toulon und Nizza zu beseitigen und die langsame und überlastete Strecke Marseille – Nizza zu entlasten. Ein wesentlicher Teil des Projekts ist eine neue U-Bahn-Station in Marseille Saint-Charles und unterirdische Verbindungen zum bestehenden Netz.

Die Strecke ist Teil des Transeuropäischen Verkehrsnetzes (TEN-V), und EU-Mittel sollen voraussichtlich 20 % der Projektkosten decken. Bund und Gemeinden werden jeweils 40 % beitragen, was zu Preisen von 2020 1,383 Milliarden Euro entspricht. Die französische Regierung hat im April 2021 die Finanzierungsvereinbarung mit den lokalen Regierungen getroffen.

Das Finanzierungsprotokoll umfasst Projekte in den Phasen 1 und 2, darunter:

  • eine neue Station am Flughafen Nizza
  • Schaffung eines metropolitanen Expressnetzes rund um Toulon
  • eine vollständige Neugestaltung der Gleise an der aktuellen Oberflächenstation in Marseille Saint-Charles, um die Verkehrsströme nach Westen und Osten zu trennen und mehr Züge fahren zu lassen
  • Schaffung eines unterirdischen Durchgangsbahnhofs in Marseille Saint-Charles, wodurch fast 15 Minuten für Fahrten nach Toulon und Nizza eingespart werden, und
  • Schaffung eines Pendelverkehrs zwischen Cannes, Nizza und Menton.

Die Arbeiten sollen 2024 beginnen.

Phase 3 wird weitere Kapazitätssteigerungen unterstützen und Phase 4 wird den Bau neuer Streckenabschnitte in den Gebieten von Cannes und Nizza beinhalten.

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.